Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Die neuesten Themen
» Frage zum Vater unser
von Henoch Gestern um 21:12

» Advent, Advent
von UriKulm Gestern um 13:23

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Fr 08 Dez 2017, 23:05

» ´Luther - teuflisch gut`
von budde harald Fr 08 Dez 2017, 22:43

» Psalm 22
von UriKulm Fr 08 Dez 2017, 00:23

» Erkenntnis von Gott gegeben
von UriKulm Sa 02 Dez 2017, 15:47

» Eine kleine Postkarte für verfolgte Christen?!
von Heidi Mi 29 Nov 2017, 20:18

» Gebetskampagne Nordkorea
von Heidi Mi 29 Nov 2017, 19:47

» Prädestination
von Henoch Mo 27 Nov 2017, 22:58

» Der Vorhang und die Bundeslade im Neuen Testament
von Henoch Mo 27 Nov 2017, 09:20

» Joh. 6.6: Was wollte Jesus prüfen?
von fetarubil So 26 Nov 2017, 17:38

» Das Evangelium, das der APOSTEL Paulus predigte ...
von Heidi Sa 25 Nov 2017, 11:56

» - Zitate -
von UriKulm Mi 22 Nov 2017, 15:01

» Weihnachten
von Heidi So 19 Nov 2017, 16:17

» Traum vom Abschied
von budde harald Sa 18 Nov 2017, 23:59

» Danke für den Regenbogen
von budde harald So 12 Nov 2017, 09:23

» Kann ein Gläubiger wieder verloren gehen?
von Eliah Do 09 Nov 2017, 18:52

» Kann ein wiedergeborener Christ ein "Verkläger der Brüder sein?"
von UriKulm Fr 03 Nov 2017, 12:19

» Reformation
von UriKulm Do 02 Nov 2017, 22:59

Und die Wahrheit wird euch frei machen...

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Und die Wahrheit wird euch frei machen...

Beitrag  Apologet am Mi 01 Mai 2013, 21:16

Wer nicht bestätigt und bekräftigt, was ein Gerechter, ein "Christ in Christus" (kein Anfänger, kein "Babychrist!) sagt oder schreibt im Geist der Wahrheit und gegeben von Christus - der bezeugt damit nur, daß er (noch) ein Kind dieser Welt ist und vom Irrtumsgeist beeinflußt wird. Dies ist wahrlich eine große Gefahr: Der Irrtums-und Lügengeist "dieser Welt"! Mein Spiritus rector ist seit langem der Sohn Gottes-Jesus Christus! Nun, so bestätigt sich auch immer wieder das Wort der Apostel, daß nämlich der "geistliche Mensch" (der Mensch in Christus) nicht von anderen (weltlichen) Menschen beurteilt werden kann. Er entzieht sich jedweder oberflächlichen, weltlich-formalen Einschätzung, Schematisierung und "intellektuellen Interpretation". So ist er durch Christus Jesus vollkommen frei in der Wahrheit, jedoch in steter und konsequenter Verantwortung vor Gott, dem HERRN! Sela.

Apologet
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und die Wahrheit wird euch frei machen...

Beitrag  Ralf-Peter am Mi 01 Mai 2013, 23:08

Lieber apologet,

ich kann leider nicht wirklich nachvollziehen, was Du mit Deinen Beiträgen im offenen Forum bezweckst, weil Du so viele Aussagen zu verschieden Themen hier einbringst.
Ich verstehe gerade diesen Beitrag von Deiner Sprache her nicht, empfinde ihn eher als belehrend (das ist mein persönliches Empfinden und soll kein Urteil sein!).

Gerade diese Aussage hier erschleißt sich mir überhaupt nicht:
apologet schrieb:Wer nicht bestätigt und bekräftigt, was ein Gerechter, ein "Christ in Christus" (kein Anfänger, kein "Babychrist!) sagt oder schreibt im Geist der Wahrheit und gegeben von Christus - der bezeugt damit nur, daß er (noch) ein Kind dieser Welt ist und vom Irrtumsgeist beeinflußt wird.

Was bitte meinst Du damit? Heißt das, dass Du als "erwachsener" Christ dann bereits nur noch im Geist redest und von daher schon vollkomen sein willst? Ich denke, dass gerade das ein großer Irrtum wäre und man sich dadurch über andere Christen, die vielleicht schon lange im Glaubensleben stehen, aber noch immer wissen, dass sie noch viel zu lernen haben, einfach mal überhebt.

Ich hoffe, dass ich Deine Aussage hier völlig falsch verstehe. Falls nicht, so möchte ich Dir sagen dass auch ein "erwachsener", also gestandener Christ genauso gegen die Versuchungen des Satans unterliegen kann wie ein sogenannter "Babychrist".

Paulus sagt das ganz explizit im Römerbrief, dass unser Leib und unser irdischer Sinn noch immer der Sünde unterworfen ist, er wünscht sich sogar, dass er schon bei Gott wäre. Eben weil er genau weiß, dass er, solange er auf dieser Erde ist, trotz aller Befreiung durch Christus immer noch sündigt.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Und die Wahrheit wird euch frei machen..

Beitrag  Apologet am Mi 01 Mai 2013, 23:47

Siehe bitte 1.Korinther 2;12-15 , sowie 1. Johannes 4;6 .
Wir können Gott nur in der Liebe, in der Wahrheit und durch Jesus Christus erfassen. Meine Worte entspringen nicht aus meinem Verstand, sondern sind inspiriert von Jesus Christus.

Apologet
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und die Wahrheit wird euch frei machen...

Beitrag  Günter am Do 02 Mai 2013, 21:30

Apologet schrieb:
Meine Worte entspringen nicht aus meinem Verstand, sondern sind inspiriert von Jesus Christus.
Und weil Deine Worte von Jesus Christus inspiriert sind, sind sie deshalb genau so unantastbar wie die Bibel selbst? Entschuldige bitte, dass ich danach frage, aber das scheint mir die Denkkonsequenz zu sein, mit der ich mich nicht sehr wohl fühle.


Viele Grüße und Gottes Segen,

<°)))>< Günter


Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1373
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Und die Wahrheit wird euch frei machen..

Beitrag  Apologet am Do 02 Mai 2013, 22:42

Waren die Propheten, waren die Apostel, waren all die wahrhaft Gläubigen aller Zeiten nicht Menschen, die vom Geist Gottes inspiriert, geistliche Dinge wiedergaben und aufschrieben? Ist so(!) nicht das Wort Gottes, die Heilige Schrift, entstanden? Ist es nicht so, daß diese Gabe der prohetischen Rede auch dieser Tage bei von Gott begnadeten Seelen zu finden ist? Nicht der Mensch - der im Auftrage Gottes- Gutes und Heilsames und Gerechtes und Liebevolles redet, ist unantastbar - natürlich nicht! Was unantastbar ist, das ist die Botschaft- sofern sie von Gott "eingegeben" wurde. So sollen wir freilich stets die Geister prüfen - ob sie von Gott sind. Ich frage hier einmal deutlich: Hat keiner von den Menschen dieses Forums jemals "geistlich inspirierte Texte verfasst, mit dem Bewußtsein im Herzen, daß dies von Gott kommt? Und wenn er dies jemals erfahren hat- hat er sich dann erst mit Fleisch und Blut besprochen? Ich glaube hier gibt es viel Arbeit für lebendige Arbeiter im Weinberg des HERRN Jesus. Zusammenfassend konstatiere ich "in Christus" (denn auch diese Worte sind mir von ihm gegeben): Die Heilige Schrift ist unantastbar und Grundlage unseres Glaubens (!) Aber auf dieser Grundlage haben sich zu jeder Zeit neue Reden dazugetan, welche freilich nicht in die Bibel eingearbeitet wurden, die jedoch dennoch den gleichen geistlichen (Spiritus rector) haben: Gott, den HERRN Jesus Christus! Sela.

Apologet
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und die Wahrheit wird euch frei machen...

Beitrag  Ralf-Peter am Do 02 Mai 2013, 23:10

apologet schrieb: Ich frage hier einmal deutlich: Hat keiner von den Menschen dieses Forums jemals "geistlich inspirierte Texte verfasst, mit dem Bewußtsein im Herzen, daß dies von Gott kommt? Und wenn er dies jemals erfahren hat- hat er sich dann erst mit Fleisch und Blut besprochen? Ich glaube hier gibt es viel Arbeit für lebendige Arbeiter im Weinberg des HERRN Jesus.

Das klingt so, als wärst Du der einzige, der noch geistlich inspiriert ist. Mal ehrlich, was bezweckst Du damit? Wolltest Du einen Angriff auf andere Christen starten, in dem Dir so ein abschließendes Urteil bildest? Kritik ist o.K. solange sie begründet ist, aber ich erkenne an Deinen Beiträgen nicht wirklich etwas konstruktives. Und ich denke, dass ich nicht der einzige in diesem Forum bin.

Das Thema lautet: Die Wahrheit wird euch frei machen. Die Wahrheit ist, dass Christus meine (unser alle) Sünde getragen hat, und ich nur durch Annahme dieses äußerst teuer erkauften Geschenks seiner Gnade auch frei werde und ewiges Leben in ihm habe. Und diese Wahrheit allein verkündet die Bibel. Das ist die Grundlage.

Ralf-Peter

P.S: Auch ein "Babychrist" ist in Christus, auch wenn er noch wenig Erkenntnis hat! Die Entscheidung, Jesus zu glauben und ihm zu vertrauen macht Dich vor Gott gerecht.


Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Und die Wahrheit wird euch frei machen...

Beitrag  Apologet am Fr 03 Mai 2013, 18:17

Zunächst möchte ich sagen, daß es sehr unhöflich ist und kein Zeichen von Liebe in Christus, wenn man anderen Menschen despektierlich begegnet - nur weil diese möglicherweise nicht einen "gewissen Kanon" entsprechen. Christenmenschen, wahre Christenmenschen, werden immer von Liebe, Respekt, Demut, Höflichkeit und Wohlwollen geprägt sein! In all meinen Ausführungen habe ich mich zu keiner Zeit gegen Christen gestellt, oder versucht "einen Angriff zu starten"! Wie könnte ich, denn meine Berufung ist der Dienst am und für den Menschen - getragen von Liebe, Güte und Wärme! Auch habe ich zu keiner Zeit gegen die Heilige Schrift, gegen Gott, den HERRN Jesus, geschrieben. Im Gegenteil: Meine Worte sind ein einziges Bekenntnis zu Jesus Christus! Und was besonders zählt, ist die Tatsache, daß jewede dieser Ausführungen mit dem Wort Gottes vereinbar sind. Woher kommt bitte also Ihre Unruhe? Ich selbst bin manchmal auch unruhig- aber nur dann, wenn ich merke, daß der Widerchrist im Spiele ist; dann, wenn Menschen gegen(!) die gesunde und heilsbringende Botschaft des HERRN Jesus sprechen oder schreiben. Ansonsten wünsche ich jedem Menschen die Gnade und den Frieden von Gott!, sowie wahres Heil für Leib und Seele- gegeben von dem HERRN Jesus. Möge Gott möglichst vielen Menschen Herz und Augen öffnen für sein Wort und ihnen Geist geben zur Erkenntnis der Wahrheit, welche ist in Jesus Christus, unserem HERRN!

Apologet
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Und die Wahrheit wird euch frei machen...

Beitrag  Ralf-Peter am Fr 03 Mai 2013, 22:19

apologet schrieb:Zunächst möchte ich sagen, daß es sehr unhöflich ist und kein Zeichen von Liebe in Christus, wenn man anderen Menschen despektierlich begegnet - nur weil diese möglicherweise nicht einen "gewissen Kanon" entsprechen. Christenmenschen, wahre Christenmenschen, werden immer von Liebe, Respekt, Demut, Höflichkeit und Wohlwollen geprägt sein!

Da gebe ich Dir recht. Es geht mir auch nicht um die Aussagen, die Du getroffen hast sondern um Deine Sprache bzw. Form, wie Du diese Aussagen schreibst.
Allein Deinen ersten Satz in diesem Thread habe ich etwa so verstanden:

"Seht her, ich apaloget, bin ein erwachsener Christ, und da ich im Geist lebe, irre ich mich nie." Das kam bei mir an (das ist jetzt sehr überspitzt). Es hat mich und vielleicht auch andere provoziert.

Ich möchte Dir glauben, dass Du das oben stehende in keiner bösen Absicht geschrieben hast, aber wie eine allgemeine Feststellung oder sachliche Aussage klingt er nicht.

Wir wollen uns mit Dir nicht streiten, das bringt keinen wirklich weiter. Deshalb möchte ich diesen Thread hier an dieser Stelle beenden.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten