Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Die neuesten Themen
» Danke für den Regenbogen
von budde harald Gestern um 20:44

» Den Feind segnen, was passiert dann?
von Eliah Gestern um 07:33

» Das Buch Susanne
von Heidi Di 19 Sep 2017, 19:55

» Würde Luther wirklich diese Partei wählen, wie das Plakat sagt?
von Eliah Mo 18 Sep 2017, 07:56

» Gute Bibel?
von Eliah Sa 16 Sep 2017, 19:09

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald So 27 Aug 2017, 09:11

» Der Vorhang und die Bundeslade im Neuen Testament
von Eliah Do 17 Aug 2017, 19:49

» Viele Grüße
von Harald Do 17 Aug 2017, 00:20

» Ein sehr erfreulicher Bibelabschnitt
von Eliah Mi 16 Aug 2017, 17:09

» Jesaja 53,10 ... warum?
von Henoch Sa 05 Aug 2017, 07:49

» Das zweischneidige Schwert ...
von Eliah Do 03 Aug 2017, 17:57

» Jesus und der Islam
von Eliah Fr 28 Jul 2017, 08:37

» Wort + Wissen, Schöpfung vs. Evolution
von Harald Fr 21 Jul 2017, 23:22

» Ehe für alle
von Günter Do 20 Jul 2017, 19:11

» Werden wir Essen und Trinken im Himmel bzw. auf der neuen Erde?
von Heidi Mo 17 Jul 2017, 20:32

» Was mann nicht hören will ...
von Harald Mo 17 Jul 2017, 00:33

» Geheiligt werde dein Name (Vater Unser Gebet)
von Eliah So 16 Jul 2017, 18:37

» Toleranz ... einem liberalen Christentum
von Harald Sa 15 Jul 2017, 22:13

» Ehe für Alle – Eine Stellungnahme aus meiner Sicht als gläubiger Christ
von Harald Do 13 Jul 2017, 22:51

Kirchentourismus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Kirchentourismus

Beitrag  fetarubil am Di 04 Nov 2014, 09:46

Hallo Leute,

öfters gehe ich in Kirchen, um dort Ruhe, Stille und Gebet zu erfahren.

Leider stelle ich fest, dass viele Kirchenbesucher (außer den Gottesdienstzeiten) mit den Fotoapparat durch die Kirche laufen und alles mögliche Fotografieren. Dann wird die Kirche zügig mehrmals durchlaufen. Meist sind sie dann auch noch in Gruppen und unterhalten sich lautstark miteinander. Manche Kirchen kann man gar nicht mehr besuchen. Bei anderen ist es Wetterabhängig.

In letzter Zeit ruft das Ärger in mir hervor, weil ich mich gestört in der Ruhe und Stille fühle. Ich flüchte meist schon in die Ecken der Kirche, bei denen ich weitgehend verschont bleibe vom Fußverkehr.
Ist die Kirche außer den Gottesdienstzeiten nur noch eine Touristenattraktion geworden?? Manches mal möchte ich so einen Rucksacktouristen mit Fotoapparat über sein Verhalten ansprechen, frei nach dem Motto "Das Foto ist vergänglich. Die Seele aber nicht. Und wenn er nicht hier ist um dafür zu beten, soll er woanders Fotos machen..."

Wie geht es euch mit dem "Kirchentourismus"?

Liebe Grüße,
Fetarubil

fetarubil
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 01.07.13

Nach oben Nach unten

Kirchentourismus

Beitrag  Gast am Di 04 Nov 2014, 13:14

Hallo fetarubil!

Um ganz ehrlich zu sein, war ich noch nie in einer Kirche um zu beten. D.h. um "nur" zu beten. Dann schon eher in einem Gottesdienst in der Kirche!

Allerdings, wenn wir schon in Urlaub waren, und dann ein Gotteshaus (Kirche) aufsuchen, da fiel mir das auch auf, wenn die Menschen reingehen und nur am Fotografieren sind. Ich gehe dann eher still umher und schaue mir die Kirche an.

Wie gut, fetaburil, dass es zuhause viel Möglichkeiten gibt um Stille zu halten und im Gespräch mit unserem Herrn zu sein!

Dennoch finde ich es bewundernswert, dass Du Dich aufmachst um in einer Kirche Ruhe zu finden.

LG
Beate

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Kirchentourismus

Beitrag  Heidi am Di 04 Nov 2014, 19:02

Lieber fetarubil,

ich kann am besten auch zu Hause beten...ich glaube, das ist so, weil ich laut bete. Wenn ich nur in Gedanken bete, schweife ich oft einfach ab.

Daher bete ich selten mal in einer Kirche - es haben ja eh nur die katholischen Kirchen geöffnet. Evangelische und Freikirchen haben immer zu. Crying or Very sad

Aber manchmal sitze ich in der Kirche...um einfach zur Ruhe zu kommen. Mich stört Lärm und Unruhe um mich herum generell nicht so, daher könnte ich mit Blitzlicht und Erzählen der Leute um mich herum in meiner Ecke dennoch "sein".

Aber jeder ist ja anders - und das ist auch gut so.

Ich befürchte, du hast Recht mit Kirchentourismus. Hm, wenn du das Bedürfnis hast, jemanden anzusprechen, dann versuchs doch mal. Ich kann mir vorstellen, dass gerade  d i e s e  Leute z.B. offen wären, ein gutes Traktat in Empfang zu  nehmen...frei nach dem Motto: "Hier habe ich noch was ganz Schönes für Sie!" Oder einen Bibelvers aufgeschrieben so als Erinnerung.

Ich glaube, bei den Kirchentouristen hat man da keine so große Hemmschwelle, dass sie was annehmen.

lieben gruß
heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3273
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Kirchentourismus

Beitrag  Harald am Sa 08 Nov 2014, 23:54

Hallo,

so Gott will werde ich im Dezember nach Israel gehen/fliegen. "Nur" 1 Woche, aber ich freue mich sehr. Wenn ich mir jetzt vorstelle, ich sollte nicht in die Kirchen gehen, die mit der Zeit wohl fast überall errichtet wurden, wo ein biblisch wichtiges Ereignis stattfand ...
Vermutlich werde ich auch leider nicht ganz gelassen bleiben, wenn es zu Gedränge kommt und man keine Sekunde Zeit haben sollte, um kurz an den Herrn Jesus zu denken z.b. in der Grabeskirche. Ich hoffe, es gibt auch ruhige Plätze.

Aber nicht nur in Israel schaue ich mir Kirchen an. Wenn ich eine Stadt besuche, schaue ich auch meist die Kirchen an, wenn sie offen sind. Steht da nirgends, dass man keine Fotos machen darf, mache ich auch Fotos. Ich empfinde das nicht als falsch, dass man Fotos macht. Anders ist es, wenn man "laut" ist, das empfinde ich als nicht passend, aber die meisten Menschen sind in Kirchen sowieso eher andächtig. Vielleicht sind diese großen, teils wunderschönen Kirchen doch auch ein Ausdruck dafür, wie wichtig den Menschen ihr Glauben war. Und ich hoffe auch immer, dass doch Menschen sich irgendwie anrühren lassen, etwas erkennen können, dass sie mit Jesus Christus die größte Chance ihres Lebens haben und ER vielleicht gerade da an ihre Herzenstüre klopft.

Zum Verteilen von Traktaten in Kirchen, also ich denke, dass man dazu eigentlich eine Erlaubnis bräuchte.

Viele Grüße
Harald




Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1687
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 57
Ort : Schwörstadt

http://jesus.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten