Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Die neuesten Themen
» Frage zum Vater unser
von Henoch Gestern um 21:12

» Advent, Advent
von UriKulm Gestern um 13:23

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Fr 08 Dez 2017, 23:05

» ´Luther - teuflisch gut`
von budde harald Fr 08 Dez 2017, 22:43

» Psalm 22
von UriKulm Fr 08 Dez 2017, 00:23

» Erkenntnis von Gott gegeben
von UriKulm Sa 02 Dez 2017, 15:47

» Eine kleine Postkarte für verfolgte Christen?!
von Heidi Mi 29 Nov 2017, 20:18

» Gebetskampagne Nordkorea
von Heidi Mi 29 Nov 2017, 19:47

» Prädestination
von Henoch Mo 27 Nov 2017, 22:58

» Der Vorhang und die Bundeslade im Neuen Testament
von Henoch Mo 27 Nov 2017, 09:20

» Joh. 6.6: Was wollte Jesus prüfen?
von fetarubil So 26 Nov 2017, 17:38

» Das Evangelium, das der APOSTEL Paulus predigte ...
von Heidi Sa 25 Nov 2017, 11:56

» - Zitate -
von UriKulm Mi 22 Nov 2017, 15:01

» Weihnachten
von Heidi So 19 Nov 2017, 16:17

» Traum vom Abschied
von budde harald Sa 18 Nov 2017, 23:59

» Danke für den Regenbogen
von budde harald So 12 Nov 2017, 09:23

» Kann ein Gläubiger wieder verloren gehen?
von Eliah Do 09 Nov 2017, 18:52

» Kann ein wiedergeborener Christ ein "Verkläger der Brüder sein?"
von UriKulm Fr 03 Nov 2017, 12:19

» Reformation
von UriKulm Do 02 Nov 2017, 22:59

2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Heidi am Fr 01 Mai 2015, 19:42

2. Thess. 2,4-10:
4 Er ist der Widersacher, der sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, sodass er sich in den Tempel Gottes setzt und vorgibt, er sei Gott.
5 Erinnert ihr euch nicht daran, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?
6 Und ihr wisst, was ihn noch aufhält, bis er offenbart wird zu seiner Zeit.
7 Denn es regt sich schon das Geheimnis der Bosheit; nur muss der, der es jetzt noch aufhält, weggetan werden,
8 und dann wird der Böse offenbart werden. Ihn wird der Herr Jesus umbringen mit dem Hauch seines Mundes und wird ihm ein Ende machen durch seine Erscheinung, wenn er kommt.
9 Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern
10 und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, dass sie gerettet würden.


Die konkordante Wort für Wort - Übersetzung schreibt Vers 7 so:

Denn das Geheimnis der Gesetzlosigkeit ist schon wirksam, nur muss der aus der Mitte genommen werden, der sie bis jetzt noch aufhält.

Es gibt Bibelverse, wonach Gott oder Jesus mitten unter dem Volk ist. .

Könnte es somit vielleicht sein, dass wenn Gott / Jesus immer mehr aus dem Leben der Menschen und aus der Welt verdrängt wird, sodass sich kaum noch einer nach Ihm richten mag, das die Bahn ist, dass die Gesetzlosigkeit / die Bosheit in vollem Umfange Leben bekommt?

Wir sehen das ja heute überall, dass kaum noch einer nach Gottes Willen fragt und Entscheidungen getroffen werden, die gegen sein Wort sind und dann auch Konsequenzen haben.

Mir fällt gerade Nordkorea ein, dort ist es ganz krass, dort ist Gott ja schon durch die Machthaber aus der Mitte weggenommen, in den islamischen Staaten auch, in den hiesigen Großkirchen auch in so manchen Dingen.

Ich glaube nicht, dass wir Christen damit gemeint sind, die eines Tages weg sind mitsamt dem Geist Gottes, der uns lenkt und leitet. Ich kann nicht sehen, wie WIR das Böse aufhalten können. Daher denke ich, es muss Gott selber sein, den die Leute immer mehr wegtun.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3317
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Eliah am Fr 01 Mai 2015, 20:04

Hallo Heidi, Very Happy

Da du fragst, meine Antwort dazu:

-->
Daher denke ich, es muss Gott selber sein, den die Leute immer mehr wegtun.
=    nein. siehe: "Denn es regt sich schon das Geheimnis der Bosheit; nur muss der, der es jetzt noch aufhält, weggetan werden,..." wie du selbst schriebst.
In der Elb. Ü kommts noch klarer Wink [Gott kann nicht "weggetan" werden, wer sollte das tun?]

Der Geist wir in den Christen mit ihnen erstmal weggenommen meine ich, und stehe damit nicht allein. Er ist ja in den Gliedern, die VOR der Trübsal hinweggenommen wird. Dieser Geist verhindert mE. noch - da er uns klar anregt für das "gute" zu beten.
Die Christen sind mit einem Augenblick entrückt, samt ihrem Geist. Dann ist erstmal keiner mehr hier unten. Klar ist Gott auch "überall" kein Thema, aber nicht so wie es derzeit ist. Und klar kommt auch wieder Geist in die die dann in der Trübsal zum Herrn finden werden, doch das ist dann quasi ein "neuaufbau" wenn man das so bezeichen kann.


Mir fällt gerade Nordkorea ein, dort ist es ganz krass, dort ist Gott ja schon durch die Machthaber aus der Mitte weggenomme
Gott selbst kann nicht und niemals hinweggenommen werden. Wenn es so ist wie ich gerade schrieb, sind dort auch Christen, denke ich mal.
Damit ist noch hl. Geist in den Geschwistern dort.

Ich kann nicht sehen, wie WIR das Böse aufhalten können.
wir beten noch, oder? denke wir halten schon noch so manches auf, da er unser Gebet ja erhört (zumindest wenn wir das richtige beten!) oder nicht??
Wobei klar sein muss, das Gott klar weiterhin herrscht. Das ist damit ja nicht weg. Er bleibt ja wer er ist.

LG
Eliah

Und ja, wir beten. (noch) Das ist DANN erstmal vorbei.Sei getrost und fürchte dich nicht: er ist bei den seinen! cheers


Zuletzt von Eliah am Fr 01 Mai 2015, 20:36 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Eliah
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1191
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 58
Ort : 86xxx

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Heidi am Fr 01 Mai 2015, 20:27

Eliah schrieb:
In der Elb. Ü kommts noch klarer Wink [Gott kann nicht "weggetan" werden, wer sollte das tun?]
:

Ich meine natürlich nicht, dass man Gott hier irgendwie wegheben kann, aber man kann ihn doch aus seinem Leben verbannen.

So wie die Israeliten damals auch einen menschlichen König (Saul anstatt Gott) haben wollten und so wie Menschen nicht mehr auf Gott hören wollen - so meine ich das.

Noch(!!) werden hier ein paar christliche Werte geachtet. Aber es wird immer weniger...

Aber deine Sichtweise, dass der, der weggetan wird, der Heilige Geist ist, der in den Christen wohnt und dann weggetan wird, wenn die Christen entrückt sind, die kenne ich auch.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3317
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Henoch am Fr 01 Mai 2015, 20:33

Hallo Heidi,
klar ist, dass der, der das Böse noch aufhält WEGGETAN werden muss. Etwas so kraftvolles wegtun kann nur Gott selbst. Was könnten wir dazu beitragen.
Das Böse kann nur einer aufhalten, nämlich der, der Satan besiegt hat, also Gott.
Andererseits ist Gott allgegenwärtig.
Tja.
Ich las mal eine Auslegung, die mir wirklich eingeleuchtet hat. Da hieß es, dass Gott natürlich weiterhin allgegenwärtig ist, aber dass er aufhört, das Böse aufzuhalten. Er nimmt also eine bestimmte Wirkung des heiligen Geistes zurück.

Ich fand das schlüssig erklärt, soweit man Gottes Wege in Worte fassen kann. Es ist sicher nur eine Annäherung ....

Henoch

Henoch
Treuer User
Treuer User

Anzahl der Beiträge : 340
Anmeldedatum : 17.01.15
Ort : Bayern

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Heidi am Fr 01 Mai 2015, 21:35

Henoch schrieb:
Das Böse kann nur einer aufhalten, nämlich der, der Satan besiegt hat, also Gott.

Ich verstehe so ungefähr, wie du es meintest, aber bei diesem Satz oben Very Happy ...kann dann der Umkehrschluss gezogen werden, dass dann also doch Gott selber weggetan wird.
Die Leute tun Gott doch weg. Es gibt sogar eine Bewegung, die nennt sich: Gottlos glücklich!

Hoffe, niemand empfindet unsere Diskussion schon jetzt als anstrengend - ich weiß ja selber nicht genau, ob ich da wirklich richtig liege oder es eben die Christen sind, die samt Gottes Geist weggetan werden oder wie du vielleicht meintest (??) , Gott selber Seinen Geist auf dieser Welt zurückzieht oder einschränkt (??).

Vielleicht tragen wir hier im Laufe der Zeit ja noch Gedanken zusammen. Interessant ist das Thema allemal.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3317
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Günter am Fr 01 Mai 2015, 21:54


Ich verstehe die Aussage von 2. Thess. 2,7 nicht. Deshalb habe ich eine Reihe von Kommentaren nachgelesen, die eine sehr unterschiedliche Meinung dazu haben. Plausibel erscheint mir das aber alles nicht. Hier muss ich passen.

Trotzdem gehe ich davon aus, dass die damaligen Empfänger des Paulusbriefes das Verstanden haben. Damals lag wohl auf der Hand, was gemeint ist. Eventuell auch aus anderen Quellen, wie etwa Predigten etc.?

PS zu Eingangsbeitrag:

Was die konkordanten Übersetzungen angeht:
Mir erschließt sich nicht, warum immer das selbe Wort im Altgriechischen mit dem selben deutschen Wort übersetzt werden soll, anstatt mit dem "passenden" Wort aus einer Auswahl möglicher Übersetzungen. Das erscheint mir willkürlich und damit natürlich auch das Ergebnis derartiger Überlegungen. Möglicherweise ist das aber auch nur ein Verständnisproblem von mir.

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1373
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Heidi am Fr 01 Mai 2015, 21:59

Günter schrieb:
Ich verstehe die Aussage von 2. Thess. 2,7 nicht. ....
Trotzdem gehe ich davon aus, dass die damaligen Empfänger des Paulusbriefes das Verstanden haben. Damals lag wohl auf der Hand, was gemeint ist.

Ein guter Gedanke! Ja, stimmt!, so steht es da, dass sie es wissen, was den Bösen noch aufhält - vielleicht bringt uns da ja was weiter.

Ich gucke vielleicht gleich auch noch mal in meine Ausleger.

Gute Nacht
heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3317
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Eliah am Fr 01 Mai 2015, 22:26

Guckmer mal den Sinnabschnitt an:

Die Ankunft Christi und der ihr vorausgehende große Verführer [überschrift der Elb-Ü]
1 Wir bitten euch aber, Brüder, wegen der Ankunft unseres Herrn Jesus Christus und unserer Vereinigung mit ihm1,
2 dass ihr euch nicht schnell in eurem Sinn2 erschüttern, auch nicht erschrecken lasst, weder durch Geist noch durch Wort noch durch Brief, als seien sie von uns, als ob der Tag des Herrn da wäre.
3 Dass niemand euch auf irgendeine Weise verführe! Denn dieser Tag kommt nicht, es sei denn, dass zuerst der Abfall gekommen und der Mensch der Gesetzlosigkeit3 offenbart worden ist, der Sohn des Verderbens;
4 der sich widersetzt und sich überhebt über4 alles, was Gott heißt oder Gegenstand der Verehrung ist, so dass er sich in den Tempel Gottes setzt und sich ausweist, dass er Gott sei.
5 Erinnert ihr euch nicht, dass ich dies zu euch sagte, als ich noch bei euch war?
6 Und jetzt wisst ihr, was zurückhält, damit er zu seiner Zeit offenbart wird.
7 Denn schon ist das Geheimnis der Gesetzlosigkeit wirksam; nur offenbart es sich nicht, bis der, welcher jetzt zurückhält, aus dem Weg ist;
8 und dann wird der Gesetzlose offenbart werden
, den der Herr Jesus beseitigen wird durch den Hauch seines Mundes und vernichten durch die Erscheinung seiner Ankunft;
9 ihn, dessen Ankunft gemäß der Wirksamkeit des Satans erfolgt mit jeder Machttat und mit Zeichen und Wundern der Lüge
10 und mit jedem Betrug der Ungerechtigkeit für die, welche verloren gehen, dafür, dass sie die Liebe der Wahrheit zu ihrer Rettung nicht angenommen haben.
11 Und deshalb sendet ihnen Gott eine wirksame Kraft5 des Irrwahns, dass sie der Lüge glauben,
12 damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern Wohlgefallen gefunden haben an der Ungerechtigkeit.

wenn man alle Verse mal  zelibriert und um Erkenntnis betet wird deutlich, was geschrieben steht was nicht.
Aber dazu ggf. morgen mehr, bin auf einmal Totmüde, heut geht nix mehr. Sorry

Lg
und gute Nacht @alls!

Eliah
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1191
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 58
Ort : 86xxx

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Heidi am Sa 02 Mai 2015, 08:13

Die Ausleger haben auch mehrere Alternativen. Dazu gehörte dann auch, dass evtl. das damalige römische Imperium gemeint sein könnte. Aber das ist ja nicht mehr in dieser Weise vorhanden.
Oder also die staatlichen Regierungen insgesamt. Allerdings verhindern manche Regierungen nicht das Böse, sondern treiben es fast voran.

Also blieb wieder die Ansicht, dass gemeint ist, dass der Heilige Geist in den Gläubigen das Böse noch aufhält - bis sie entrückt werden von dieser Welt. Von der Entrückung wussten die damaligen Christen ja auch und erwarteten die Wiederkunft Christi sogar kurzfristig.

Dann habe ich nochmal darüber nachgedacht, wie denn der Christ mit dem Heiligen Geist in sich das Böse aufhält. Klar, durch Gebet, wie Eliah schrieb, aber vielleicht tatsächlich einfach durch sein "Vorhandensein".

Dann ein Beispiel, wie es sein könnte:

Ich weiß von jemand, der arbeitet im medizinischen Beruf und es werden dort auch Sachen mitgenommen...also...geklaut vom Personal. Der Christ nimmt allerdings nicht die kleinste Kleinigkeit mit, weil er ja seinem Gott gehorcht. Das wird natürlich irgendwann bekannt...und wirkt wie eine BREMSE auf die anderen. Manche rechtfertigen das dann noch verschämt, indem sie sagen, dass es ja nur kleine Dinge sind, die sie mitgehen lassen oder dass das schon i.O. wäre, weil man ja so wenig verdient.

Also, man macht sich Gedanken, weil da jemand "anders" ist, nicht weil er etwa petzen würde. Jeder muss selber wissen, was er tut.

Wenn dieser Christ aber mal nicht mehr in diesem Pflegebetrieb ist, ist das Hemmnis weg und Erleichterung tritt ein - und dann kann ich mir wirklich vorstellen, dass die Diebstähle dann leichter von der Hand gehen. Das ist dann die Sache im "Kleinen" sozusagen.

Auffällig ist auch noch, dass in Vers 6 von dem, was zurückhält als Neutrum also von "WAS" gesprochen wird und in Vers 7 dann von "DER". Der Ausleger schrieb, dass an manchen Stellen im Johannesevangelium der Heilige Geist auch als Neutrum (das) steht. Das habe ich aber nicht verstanden und es ging aus der Bibel auch nicht so hervor.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3317
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Eliah am Sa 02 Mai 2015, 12:44

6 Und jetzt wisst ihr, was zurückhält, damit er zu seiner Zeit offenbart wird.
7 Denn schon ist das Geheimnis der Gesetzlosigkeit wirksam; nur offenbart es sich nicht, bis der, welcher jetzt zurückhält, aus dem Weg ist;
8 und dann wird der Gesetzlose offenbart werden,

also das wäre halt identisch mit der Offenbarung und der guten Lehre des "Prämillenialismus" wo die Christen erstmal entrückt werden und dann quasi  "die hölle los ist hier unten" - ums mal doof zu formulieren, den beide können nicht zeitgleich zusammen sein, wie man auch am Körper eines Wiedergeborenen sieht, entgegen der exotisch-wirren Lehren einer gewissen ("Händehoch-") Fraktion.

Wäre plausibel.

das, wie Henoch gut schrieb Gott noch immer Herrscher bleibt ist klar, doch es ist eben eine andere Situation und auch ein "neues Äon" angebrochen mit der Dransalzeit. = alles ist bissl anders.
Und klar wird, ja sogar "muss" der h. Geist dann auch noch wirken, sonst käme dort keiner mehr zum Glauben. Dies ist aber auch vereinbar meine ich.

Das die ggf. vorbildlichen Handlungen von Christen auch einwirken, ist ein guter Gedanke, klar, das wird schon auch so sein.
Denke nur das vor allein schon  die Gebete, etwa für die Obrigkeit und die Gesetzeshüter dann ja aprupt alle wegfallen und erstmal sowieso hier unten kein Mensch mehr betet. --> und wenn unsere Gebete keinerlei Auswirkungen hätten, um mal den leider zu oft stapazierten Umkehrschluss heranzuzerren, dann wären wir eh alle geistlich (noch) tot. Das kann nicht sein. Klar wirken die und klar werden bibeltreue Christen noch für diE Obrigkeit beten, weltweit! wenn auch wohl sehr abnehmend, da die Gesetzlosigkeit überhand nimmt und die Liebe der meisten erkaltet, wie Paulus prophezeit.

Aber das ist nur mE. wie ich das herauslese und auch von den Brüdern bestätigt und anderen bibeltreuen Gemeinden.

Shalom Geschwister!

Eliah
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1191
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 58
Ort : 86xxx

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Harald am So 03 Mai 2015, 01:50

Hallo,
das sehe ich auch so, dass damit in erster Linie die Zeit nach der Entrückung gemeint ist, wenn der Heilige Geist und die Gläubigen nicht mehr auf der Erde sind.
Und gleichzeitig wird noch der Widersacher auf die Erde geworfen, man stelle sich das vor, aber das können wir uns vermutlich nicht vorstellen, naja vielleicht in Nuancen. Das oder Der, der das Böse noch zurückhält, der ist weg, und dann wird der Böse noch auf die Erde geworfen und kann sich sozusagen ungehindert austoben.
Keine schönen Aussichten für diejenigen, die da durch müssen.
Grüße Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1693
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 57
Ort : Schwörstadt

http://jesus.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Heidi am So 03 Mai 2015, 11:32

Harald schrieb:Hallo,
das sehe ich auch so, dass damit in erster Linie die Zeit nach der Entrückung gemeint ist, wenn der Heilige Geist und die Gläubigen nicht mehr auf der Erde sind.
Und gleichzeitig wird noch der Widersacher auf die Erde geworfen, man stelle sich das vor, aber das können wir uns vermutlich nicht vorstellen, naja vielleicht in Nuancen. Das oder Der, der das Böse noch zurückhält, der ist weg, und dann wird der Böse noch auf die Erde geworfen und kann sich sozusagen ungehindert austoben.

Lieber Harald,

also ich habe das so verstanden, dass der Böse schon auf der Erde ist - und sich dann in den Tempel Gottes setzt und sagt er sei Gott.

Aber im Moment fällt mir gar nicht ein, welcher Tempel da gemeint sein kann. Auf dem Tempelberg steht die Moschee und einen dritten Tempel gibt es ja noch nicht.
Kann die Moschee als Tempel Gottes gesehen werden, nur weil sie auf dem Tempelberg steht??

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3317
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: 2. Thess. 2,7 Wer hält das Geheimnis der Bosheit, den Bösen noch auf?

Beitrag  Eliah am So 03 Mai 2015, 13:27

hallo Heidi,

Kann die Moschee als Tempel Gottes gesehen werden, nur weil sie auf dem Tempelberg steht??

also eine Moschee ist kein Tempel Gottes:
dann in den Tempel Gottes setzt und sagt er sei Gott.


Aber im Moment fällt mir gar nicht ein, welcher Tempel da gemeint sein kann
haben wir nicht die Tage schon drüber geredet über den "3.Tempel"?
ich dachte schon!?
Egal, also der wird definitiv gebaut, die Tempel-"Geräte" sind [wie Liebi ausführt!] scheinbar sogar schon vorhanden, aber dazu müsste der Felsendoom weg, der da steht. (Die Al-Axa-Moschee daneben wohl auch, denn der Tempel wird sehr sehr groß werden.
Henoch hat das ja mal bissl betrachtet und erwähnt, das der Tempel so wie der Berg jetzt ist, wohl gar nicht drauf passen würde - Und wie erarbeitet, wird der wohl in der Drangsalzeit dort gebaut, und dort setzt sich dann der Böse rein.- Das kann wiederum auch nur in der DRangsalzeit geschehen, da der ja im direkt folgenden 1000j Reich gebunden ist.

schönen Sontag!

Eliah
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1191
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 58
Ort : 86xxx

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten