Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Die neuesten Themen
» Danke für den Regenbogen
von budde harald Gestern um 20:44

» Den Feind segnen, was passiert dann?
von Eliah Gestern um 07:33

» Das Buch Susanne
von Heidi Di 19 Sep 2017, 19:55

» Würde Luther wirklich diese Partei wählen, wie das Plakat sagt?
von Eliah Mo 18 Sep 2017, 07:56

» Gute Bibel?
von Eliah Sa 16 Sep 2017, 19:09

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald So 27 Aug 2017, 09:11

» Der Vorhang und die Bundeslade im Neuen Testament
von Eliah Do 17 Aug 2017, 19:49

» Viele Grüße
von Harald Do 17 Aug 2017, 00:20

» Ein sehr erfreulicher Bibelabschnitt
von Eliah Mi 16 Aug 2017, 17:09

» Jesaja 53,10 ... warum?
von Henoch Sa 05 Aug 2017, 07:49

» Das zweischneidige Schwert ...
von Eliah Do 03 Aug 2017, 17:57

» Jesus und der Islam
von Eliah Fr 28 Jul 2017, 08:37

» Wort + Wissen, Schöpfung vs. Evolution
von Harald Fr 21 Jul 2017, 23:22

» Ehe für alle
von Günter Do 20 Jul 2017, 19:11

» Werden wir Essen und Trinken im Himmel bzw. auf der neuen Erde?
von Heidi Mo 17 Jul 2017, 20:32

» Was mann nicht hören will ...
von Harald Mo 17 Jul 2017, 00:33

» Geheiligt werde dein Name (Vater Unser Gebet)
von Eliah So 16 Jul 2017, 18:37

» Toleranz ... einem liberalen Christentum
von Harald Sa 15 Jul 2017, 22:13

» Ehe für Alle – Eine Stellungnahme aus meiner Sicht als gläubiger Christ
von Harald Do 13 Jul 2017, 22:51

Bibel Nutzung Lizenz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bibel Nutzung Lizenz

Beitrag  fetarubil am Sa 22 Aug 2015, 14:00

Hi Leute,

heute eine ausergewöhnliche Frage.

Wenn ich eine odere mehrere Bibelseiten zitieren möchte z. B. per Copy & Paste oder handschriftlich abschreiben oder abfotografieren oder filmen, oder vorlesen - wie sieht es da rechtlich aus?

Ich hatte heute mal etwas gestöbert und in den Büchern selbst nachgelesen: Bei wenigen Ausgaben dürfen wenige Verse zitiert werden, andere sind teils nur für den Schulgebrauch. Grundsätzlich scheint es aber bei vielen so zu sein, dass ein Zitat in jeglicher Form und Menge absolut verboten ist! Auch unabhängig davon ob privat oder kommerzielle Nutzung. Und auch unrelevant ob eine technische Weiterverarbeitung vorgesehen ist oder nicht.

Bei älteren Ausgaben (die nicht mehr verkauft und produziert werden) scheint sich das teils anders zu verhalten?!? Bei englischsprachigen/fremdsprachigen Bibel scheint es teils auch etwas weniger Streng zu gehen?!

So wie ich das sehe, bewegt man sich oft nahe am rechtlich erlaubten, wenn man zitiert. Während ein einziger Vers evtl. erlaubt ist, ist man wahrscheinlich bei einer Seite im roten Bereich?!

Weiß darüber jemand mehr?!

LG
Fetarubil

fetarubil
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 01.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Bibel Nutzung Lizenz

Beitrag  Harald am Sa 22 Aug 2015, 19:14

Hallo,

in jedem Unterforum hast du oben "Ankündigungen und Wichtig" stehen, und dort findest du unter den Forenregeln Antworten zu deinen Fragen. Wenn du auf einer Webseite einen Hinweis siehst, dass du von dort nicht zitieren darfst, oder Texte weiter verbreiten darfst, oder nur nach vorheriger Genehmigung, dann würde ich mich daran halten. Ich hoffe auch, dass ihr das so macht. Ansonsten ist es unter Forenregeln erklärt, und zwar unter Punkt 9. Des Weiteren findest du noch ein Hinweis zum Urheberrecht.

Es gibt Bibelsoftware für den PC, kostenlos, z.B. Sword Projekt, dort kannst du dann Texte markieren und kopieren - ich hoffe, dass ich da keinen Hinweis übersehen habe, jedenfalls zitiere ich meist von dort Bibelverse.

Ich habe eben nochmal nachgeschaut - bei dem Bibelserver, der hier oben im Forum unter dem Button "Die Bibel" verlinkt ist, steht nichts, dass man nicht zitieren darf. Im Gegenteil sogar heißt es da:
Teilen Sie Ihre Lieblingsbibelverse mit Ihren Freunden auf Facebook und Twitter. Einfach Menü der Versnummer aufrufen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Soweit mal
Grüße Harald



Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1687
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 57
Ort : Schwörstadt

http://jesus.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Bibel Nutzung Lizenz

Beitrag  Eliah am So 23 Aug 2015, 11:34

Denke auch das wird nicht kommen. Wer will bitte verbieten die Bibel zu zitieren.
Die dt. Bibelgesellsch. macht da sogar nen Copiwiright dran an die B-Verse, usw. - aber die sind eh nicht ganz koscher.
Man könnte sogar denken, das die gesteuert sind, denn die wirklich guten Bibeln vertreiben die gar nicht, sondern nur wie die Leute es wollen, etwa rein kath. Bibeln usw. Dafür  etwa keine Elb-Ü oder Schlachter, und keine aus dem Mehrheitstext übersetzte Üs usw.

Klar wird das zunehmen, das Wort unterbinden zu wollen, aber es wird nicht gelingen, da sorgt der HERR sicher für und wer bitte will mir verbieten meine eigene Bibel zu zitieren. Zur Not greif ich halt handisch wieder zu der und blättere und tippe das ab.
Und wenn ich deshalb verfolgt werden sollte, oder in den Knast wandere, dann ists eben so, dann freue ich mich gewürdigt zu werden für ihn mal wieder zu leiden.

So einfach ist das! Very Happy

also keine Bange, be cool

schönen Sonntag euch allen!
Eliah

im Übrigen gilt das Urheberrecht nur für "geistiges Eigentum", das die nicht besitzen, Copywright ist sehr ähnlich mE.- Dies kann nur erheben, wer sein geistiges Eigentum beweisen kann und der Urheber ist - was hier ja nicht zutreffen kann, da das Wort nicht von denen kommt. Also greifen diese beiden Rechte mW. nicht.
Zudem dürfen wir noch immer freie Meinungen äußern, da gehören Bibelzitate dazu, wenn ich meine Meinung untermauere.
Was ganz anderes ist, wenn ich wen zitiere, oder etwa etwas von der ach so netten dt. Bibelgesellschaft zitieren würde oder deren "Werke" dort - dann gilt das Urheberrecht, oder C. da ich dann ja deren "Werk" wiedergeben würde.

Ganz allgemein, so ist das auch in "meinem" Forum, indem ein Rechtsanwalt angestellt wurde, der sowas ja weis,- das man ungenehmigt nur "Auszugsweise" kopieren darf! (aber dann unbedingt mit Quellenangabe!!) D.h.: nur einzelne Verse oder kleine Abschnitte des Ganzen.
Wer ein sog. "Vollzitat" bringen möchte, muss sich bei uns an den Urheber wenden und genau dafür von diesem extra eine Erlaubnis einholen!

Eliah
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1142
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 57
Ort : 86xxx

Nach oben Nach unten

Re: Bibel Nutzung Lizenz

Beitrag  Günter am So 23 Aug 2015, 21:10


fetarubil schrieb:
Wenn ich eine odere mehrere Bibelseiten zitieren möchte z. B. per Copy & Paste oder handschriftlich abschreiben oder abfotografieren oder filmen, oder vorlesen - wie sieht es da rechtlich aus?
..... So wie ich das sehe, bewegt man sich oft nahe am rechtlich erlaubten, wenn man zitiert. Während ein einziger Vers evtl. erlaubt ist, ist man wahrscheinlich bei einer Seite im roten Bereich?!

Hier ist meine Einschätzung dessen, was erlaubt ist:

Ich habe die Lutherbibel und die Elberfelder Bibel sowohl in Papierform, als auch Digital in der jeweils aktuellen Version gekauft und damit dem berechtigten Interesse der Übersetzer Rechnung getragen, dass der finanzielle Aufwand für diese Übersetzungen refinanziert werden muss. Wenn ich hier etwas aus einer aktuellen, dem Copyright unterliegenden Bibelübersetzung zitiere, berufe ich mich auf das Zitatrecht:

§51 UrhG schrieb:
Gesetz über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Urheberrechtsgesetz)
§ 51 Zitate


Zulässig ist die Vervielfältigung, Verbreitung und öffentliche Wiedergabe eines veröffentlichten Werkes zum Zweck des Zitats, sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist. Zulässig ist dies insbesondere, wenn
1. einzelne Werke nach der Veröffentlichung in ein selbständiges wissenschaftliches Werk zur Erläuterung des Inhalts aufgenommen werden,
2. Stellen eines Werkes nach der Veröffentlichung in einem selbständigen Sprachwerk angeführt werden,
3. einzelne Stellen eines erschienenen Werkes der Musik in einem selbständigen Werk der Musik angeführt werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Für mich als Laie ist die Frage, wann ich das Urheberrecht nachhaltig verletze und was noch zulässig ist.

„..... sofern die Nutzung in ihrem Umfang durch den besonderen Zweck gerechtfertigt ist“. - Ich darf also so viel Text zitieren, wie erforderlich ist, meine Thesen zu belegen. Wie viel das sein darf, ist quantitativ (in der Menge) im UrhG nicht (!) beschränkt. In der Praxis sind das meist nur wenige Bibelverse, oder auch nur einer. Ich gehe mal davon aus, dass selbst ein ganzes Gleichnis oder ein fortlaufender Text von mehreren Seiten im Verhältnis zur Druckausgabe mit ca. 1.000 Seiten unproblematisch ist. Niemand würde wohl beim Lesen solcher Zitate ernsthaft davon ausgehen, er hätte jetzt genug gelesen und bräuchte die Bibel deshalb nicht mehr zu kaufen. Zumindest in diesem Forum werden wir den legalen Rahmen des §51 des UrhG nicht ausschöpfen können. Einen finanziellem Schaden jedenfalls wird man bei der von mir beschriebenen Praxis kaum ableiten können.

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1372
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Bibel Nutzung Lizenz

Beitrag  fetarubil am Di 25 Aug 2015, 19:29

Bei einer steht beim mir z. B.
Kein Teil dieses Werkes darf in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder andere Verfahren) reproduziert oder unter Verwendugn elektronischer System verarbeitet, vervielfältig oder verbreitet werden ohne Genehmigung.


Und das verstehe ich so, ich darf die Bibel lesen und herumtragen. Aber davon zitieren, ein Foto machen o. ä. geht dann nicht mehr. Sehe ich das so richtig?! So ähnlich steht das fast überall (bei Einheitsübersetzung ist der Schulgebrauch zugelassen, sofern das Land eine genehmigung hat). Man muss sich schon fast fragen ob man so eine Bibel zur Kirche mitnehmen darf.

Wenn ich Blätter mit einem Thema habe und diese Verse reinschreibe oder ein Bild darauf mache und dann verteile, dann ist dass ja eine Copyright verletzung (?) nach obigen Text. Zumindest verboten?!

Deswegen meine Frage,...

LG
Fetarubil

fetarubil
Profi
Profi

Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 01.07.13

Nach oben Nach unten

Re: Bibel Nutzung Lizenz

Beitrag  Günter am Di 25 Aug 2015, 22:56


Bei der Deutschen Bibelgesellschaft habe ich mir mal das Formular zur Abdruckanfrage angesehen, mit dem man die Nutzung von Zitaten beantragen kann. Hier ist der Auszug der Fragen zum Verwendungszweck:

Der Abdruck soll in folgendem Werk veröffentlicht werden:
Titel:
Untertitel:
Art der Publikation (z.B. Sachbuch, Geschenkbuch, Andachtsbuch):
Format (Hardcover, TB, Tonträger (CD), CD-ROM, Sonstiges):
Autor/in:
Auflagenhöhe:
Ladenpreis:
Anzahl der Seiten:
Sonstiges/weitere Infos zu Ihrem Projekt:


Die Zielrichtung geht eindeutig in Richtung „Komerzieller Gebrauch“. Hier sollte selbstverständlich sein, dass für die Nutzung von fremdem geistigen Eigentums dann dafür bezahlt, wenn man selbst Geld damit verdient.

Wenn du nur in dem Umfang zitierst (Quellenangabe nicht vergessen!), wie es nötig ist, um deine Argumentation verständlich zu machen, darfst du das nach meinen Internetrecherschen nach dem Urheberrechtsgesetz. Ich füge noch an: → für den privaten und nichtkommerziellen Bereich. Dazu zähle ich die freie Meinungsäusserung von Privatpersonen in Forenbeiträgen.

fetarubil schrieb:
Wenn ich Blätter mit einem Thema habe und diese Verse reinschreibe oder ein Bild darauf mache und dann verteile, dann ist dass ja eine Copyright verletzung (?) nach obigen Text. Zumindest verboten?!

Flugblätter, Gemeindeblätter etc.? - Keine Ahnung. Um der ganzen, etwas unübersichtlichen Problematik aus dem Weg zu gehen, die Lutherbibel 1912 oder andere im Internet frei und kostenlos zugängliche und copyrightfreie Übersetzungen (z. B. Elberfelder 1871 + 1905) sind ja auch nicht schlecht.


PS:
In Büchern findet man häufig und sicherlich nicht ohne Grund einen doch sehr ausführlichen (c)-Nachweises, z.B.:
„Lutherbibel, revidierter Text 1984, durchgesehene Ausgabe in neuer Rechtschreibung, (c) 1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart“

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1372
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten