Wer ist online?
Insgesamt sind 9 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 9 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Harald am Mi 11 Mai 2016, 17:45

Pavle schrieb:Danke Harald, hätte ich es geschrieben, hätte es keiner geglaubt. aeon bedeutet nicht ewig, sondern Zeitalter/-abschnitt oder Lebenszeit.
Hallo Pavle,
wollte nur kurz sagen, dass ich nicht Henoch bin, auf den/die du dich vermutlich schon zum zweiten Mal * beziehst, aber mit Harald anredetest.
*oh ich hab grad festgestellt, das andere Mal war es hapewe, also sorry.

Hallo Henoch,
Das Totenreich ist freilich endlich
hatte ich versucht mit der Bibelstelle aus der Offenbarung anzudeuten
Offb 20:13 Und das Meer gab die Toten, die darin waren, und der Tod und das Totenreich (Hades) gaben die Toten,
Grüße Harad

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1695
Anmeldedatum : 29.09.08

http://jesus.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Do 12 Mai 2016, 07:44

Verzeiht mir Harald und hapewe.
Was den Rest angeht, da klinke ich mich aus. Es wird ja sowieso immer nur das gleiche wiederholt. Es wird nicht richtiger.

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  hapewe am Do 12 Mai 2016, 08:15

Ja das ist gut so!
komme Du zur Ruhe in dem Du an den Herrn Jesus glaubst und nicht irgend etwas Gutes in dir,
suchst da gibt es nichts gutes! und Gott sieht auch nichts gutes in uns, ER hat alles gefunden in seinem Sohn und wenn wir an den Herrn Jesus glauben sieht Gott uns gar nicht mehr an sondern Seinen Sohn.
Das gibt dir die selbe Ruhe, die Gott hat.

hapewe
Kommt öfter vorbei
Kommt öfter vorbei

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 07.10.15
Alter : 69
Ort : Frauenfeld

http://www.bibelkreis.ch

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am Do 12 Mai 2016, 12:11

Pavle schrieb:Wieso denn das?
wenn GOTT sagt ewig (er war ist und wird immer sein) so auch das Gegenteil bezgl Tod
ewig Leben Oder ewig Tod (immer)

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Mi 01 Jun 2016, 21:18

Sorry, dass ich das Thema nochmal aufwärme, aber vorhin ist mir ein Gedanke gekommen.
Ich will keine neue Diskussion lostreten - nur zum nachdenken gedacht!


Laut der Höllenlehre muss der Sünder unendlich in der Hölle gequält werden, weil das ja die Strafe für die Sünde ist.

Ja/Nein?

Die Gläubigen werden allerdings errettet, weil ja Jesus die Sünden auf sich genommen hat.

Ja/Nein?

Rückschluss: Aber Jesus kann gar nicht unsere Schuld auf sich nehmen, weil er ja nicht immer noch gefoltert wird.

Wenn die Bestimmung der Sünder die unendliche Qual ist, wie kann dann Jesus, der ja nicht mehr gequält wird, unsere Sünden auf sich nehmen?
Wo ist da die Gerechtigkeit. Wir müssen unendlich Leiden, aber Jesus, der alle Sünden auf sich genommen hat, nur einige Stunden?

Also wenn es die unendlich Qual in der Hölle gibt, gilt entweder:
a. Da Jesus nicht unendlich gelitten hat, d.h. er immer noch gefoltert wird, kann er nicht die Sünden der Welt auf sich nehmen.
oder
b. Da Jesus nicht unendlich gelitten hat, d.h. er immer noch gefoltert wird, aber der Sünder muss es, ist Gott ungerecht.

Wie schon geschrieben: Nur zum nachdenken!

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am Mi 01 Jun 2016, 22:22

ewiges leben und ewiger tod
ewig bleibt ewig (immer)
jesus hat den zorn gottes auf sich genommen, quasi genau in der mitte vom tod zum leben

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Eliah am Do 02 Jun 2016, 10:10

Hebr 7,27 Er hat es nicht nötig wie jene Hohenpriester, täglich zuerst für die eigenen Sünden Opfer darzubringen und dann für die des Volkes; denn das hat er ein für alle Mal getan, als er sich selbst opferte.
Hebr 9,12 Er ist auch nicht durch das Blut von Böcken oder Kälbern, sondern durch sein eigenes Blut ein für alle Mal in das Heiligtum eingegangen und hat eine ewige Erlösung erworben. u.f.

Eliah
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1188
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 58
Ort : 86xxx

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Heidi am Fr 03 Jun 2016, 06:22

Lieber Pavle,

ich kann deinen Gedankengang zwar nachvollziehen, aber wenn du die Bibelstellen liest, die Eliah gebracht hat - erkennst du, dass du das "Pferd von der falschen Seite her aufzäumst"?

Es geht nicht darum, dass Jesus immer leiden muss - er ist ja schließlich sogar gestorben, ist das nichts? Es geht um die ewige Erlösung!

Denke doch nochmal so herum nach. Das Angebot gilt jedem Menschen.


heidi




Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3310
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Fr 03 Jun 2016, 08:19

Ich muss sagen, dass ich die Verse von Eliah in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen kann.

Das die AT-Opfer nur Symbole waren für das Opfer am Kreuz ist doch unstrittig. Davon habe ich doch gar nicht geschrieben.

Ich habe von den Menschen und nicht von "Böcken oder Kälbern" geredet. Also nochmal:

Meine These:

Wenn die Strafe für Sünde die unendliche Pein in der Hölle ist, wie konnte dann Jesus, der ja nicht in der Hölle war, uns erlösen. Ihr vergesst, dass Jesus kurz vor seinem Tod, der schlimmste Sünder war, den das Universum je gesehen hat. Er hat die Sünden aller Menschen aufgenommen. Nicht umsonst schrie er:
»Eli, Eli, lama sabachthani?«, das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?
(Matthäus 27,46).
Wenn er unsere Sünden aufgenommen hat, muss er doch auch unsere Strafe erleiden. Also muss er demnach unendlich lange in der Hölle gefoltert werden.

Aber, falls der Lohn der Sünde ist der Tod (Römer 6,23) ist, würde alles passen. Jesus nahm unsere Schuld auf und starb für uns, damit wir nicht den endgültigen (nicht den unendlichen) Tod sterben müssen.

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Eliah am Fr 03 Jun 2016, 09:51

hallo Pavle,

man sollte auch ganz allgemein schon "genau" lesen was geschrieben steht: es ging nicht um Schlachtopfer allgemein, die wurden nur erwähnt um sein einmaliges Passah-Opfer zu vergleichen! Es steht aber genau geschrieben: ...(konkret, korrekt und direkt: ) " ....  ein für alle mal..." (!)
... und ja, Die Römer stelle unterstreicht dies doch auch nur noch und bestätigt die Richtigkeit der Schrift. Dieses einmalige Opfer hat Gott, dem Vater gefallen wie der Prophet schon sagte!
Wem dies nicht reicht, dem kann keiner mehr helfen!

Beste Wünsche
Eliah

Eliah
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1188
Anmeldedatum : 18.01.15
Alter : 58
Ort : 86xxx

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Fr 03 Jun 2016, 10:38

Eliah, du hast nicht verstanden, was ich geschrieben hatte. Die beiden Verse passen doch - das bestreitet doch keiner.
Ich glaube du solltest meine beiden Post nochmal lesen. Es geht um unendlich vs. endgültig.
Das Jesus Opfer ein für alle mal reicht - das ist hoffe ich bei allen unstrittig.

Bitte die Texte sorgfältiger lesen, bevor man antwortet.

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am Fr 03 Jun 2016, 14:18

Ewige Pein heißt ewig

damit musst du dich wohl abfinden

Jesu Opfer bedeutet dass er eben den Zorn Gottes auf sich nahm für jeden.

Entweder du ewig lebst dann bist du aber in der ewigen Verdammnis wo der Wurm NICHT stirbt

da gibt es KEINE Begrenzung sonst wäre ER auch kein EWIGer GOTT von EWIGKEIT her.

du versuchst die Schrift zu verharmlosen so ähnlich wie die Allversöhnung - das funktioniert nicht

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Fr 03 Jun 2016, 14:53

Lieber arena,

was das Wort αἰών bedeutet ist doch auch dir klar - hoffe ich. Wieso dann diese Floskeln und Parolen?
Auch das Gleichsetzten von Gehenna, Hades/Scheol und Feuersee, obwohl der Hades in den Feuersee geworfen wird, zeigt, dass du nicht ordentlich lesen tust.

Dein Post ist ausgesprochen bösartig um nicht noch was schlimmeres zu sagen.

Du behauptest:
arena schrieb:du versuchst die Shrfit zu verharmlosen so ähnlich wie die Allversöhnung

Das ist nicht nur falsch, das ist auch ein Frechheit!
Wenn du Anstand hast, solltest du dich entschuldigen.

PS Offensichtlich weist du auch nicht, was Allversöhnung ist, da ich genau das Gegenteil vertrete - die Vernichtung alles Bösen!

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Heidi am Fr 03 Jun 2016, 15:31

Pavle schrieb: Wenn die Strafe für Sünde die unendliche Pein in der Hölle ist, wie konnte dann Jesus, der ja nicht in der Hölle war, uns erlösen.    

Lieber Pavle,

du vergisst bei dem obigen Gedankengang, dass Jesus das Lösegeld bezahlt hat. Er musste nicht in der Hölle sein.

So ist das ja sogar bei einem irdischen Gericht. Einer zahlt das Lösegeld und der andere ist erstmal frei. Es muss der Unschuldige ja nicht ins Gefängnis gehen.

Mk 10,45: Denn auch der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und sein Leben gebe als Lösegeld für viele.



Pavle schrieb: dass Jesus kurz vor seinem Tod, der schlimmste Sünder war, den das Universum je gesehen hat. Er hat die Sünden aller Menschen aufgenommen.  

Darf ich dich hier unbedingt korrigieren? - es ist eine Feinheit, aber sehr wichtig:

Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt.  (2. Kor. 5,21)


Da steht extra, dass er zur Sünde gemacht wurde. Das ist ganz anders als zum Sünder gemacht worden.

Nebenher gesagt, glaube ich auch an die Existenz der Hölle. Und nicht an Vernichtung nach dem Tod.

Heidi

PS: Pavle, ich fand die Beiträge der Anderen nicht so, dass du dich so angegriffen sahst.

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3310
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Günter am Fr 03 Jun 2016, 20:17


Pavle schrieb:
Meine These:

Wenn die Strafe für Sünde die unendliche Pein in der Hölle ist, wie konnte dann Jesus, der ja nicht in der Hölle war, uns erlösen. ..... Wenn er unsere Sünden aufgenommen hat, muss er doch auch unsere Strafe erleiden. Also muss er demnach unendlich lange in der Hölle gefoltert werden.

Ich versuche mich mal an einer Antwort:

Jeder von uns Menschen, der als Sünder nicht reuig ist, wird für seine Sünden ewig in der Hölle schmoren (etwas salop ausgedrückt). Jeder für sich. Sünden für andere Menschen können wir Menschen nicht mittragen und diese dann vor dem "in der Hölle schmoren" bewahren.

Wer kann dann die Sünden aller Menschen mittragen damit diese dann nicht "in der Hölle schmoren" müssen? Ein Gott, der als Mensch geboren ist und ohne Sünde ist. Jesus war ganz Mensch und ganz Gott und Jesus war ohne Sünde. So jedenfalls beschreibt es die Bibel und das ist wohl auch die Voraussetzung dafür. Das wird einfach so dargestellt, ohne das auch noch zu erkären.

Pavle schrieb:
Wenn er unsere Sünden aufgenommen hat, muss er doch auch unsere Strafe erleiden. Also muss er demnach unendlich lange in der Hölle gefoltert werden.

Hier vergleichst du nach meiner Ansicht Äpfel mit Birnen. Kann man die Strafe für einen Menschen mit der (Stellvertreter-) Strafe für Jesus als Gott und als Mensch gleichsetzen? - Ich meine nicht.

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1373
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am Fr 03 Jun 2016, 22:27

Pavle schrieb:Lieber arena,

was das Wort αἰών bedeutet ist doch auch dir klar - hoffe ich. Wieso dann diese Floskeln und Parolen?
Auch das Gleichsetzten von Gehenna, Hades/Scheol und Feuersee, obwohl der Hades in den Feuersee geworfen wird, zeigt, dass du nicht ordentlich lesen tust.

Dein Post ist ausgesprochen bösartig um nicht noch was schlimmeres zu sagen.

Du behauptest:
arena schrieb:du versuchst die Shrfit zu verharmlosen so ähnlich wie die Allversöhnung

Das ist nicht nur falsch, das ist auch ein Frechheit!
Wenn du Anstand hast, solltest du dich entschuldigen.

PS Offensichtlich weist du auch nicht, was Allversöhnung ist, da ich genau das Gegenteil vertrete - die Vernichtung alles Bösen!
OK du hast Recht die art ist fies

was ich nicht verstehe arum du versuchst aus ewig eine Begrenzung zu machen?
ich glaub(t)e du suchst da ein Mittelding zu finden


Allversöhnung = Jeder wird gerettet (nach den Qualen/Zeitalter)

Feuersee =dorrt werden am, Ende die Menschen aus dem Meer der Toten (Hades/Scheol) und dem gericht (Böse) geworfen

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Fr 03 Jun 2016, 23:00

Lieber arena, schon vergessen! Very Happy

Ich erkläre meine Herangehensweise. Wenn ich die Bibel in die Hand nehme, blende ich alles aus, was ich denke zu wissen.

Es gibt zwei Gründe wieso ich Bibel lese:

a. Weil ich "forsche", d.h. ich widme mich einer Frage, einem Problem, ...
Ich habe z.B. eine biblische Chronologie aufgestellt, die Schöpfungswoche strukturiert, die Urtexte untersucht, ... (einiges habe ich glaube ich gepostet).

b. das tägliche Bibellesen der Reihe nach (da finde ich die meisten interessanten Sachen). Ich fand z.B. die Psalmen, Sprüche und Prediger soooooooooooooooo langweilig. Eigentlich wollte ich schon die drei Bücher überspringen. Zum Glück habe ich es nicht getan. Ich habe solche Schätze darin gefunden - das hätte ich nie erwartet.

Also wenn ich in der Bibel etwas unklar finde, schlage ich zuerst den griechischen bzw. hebräischen Text nach. So war es auch bei diesem Thema. Zuerst habe ich mit dem Wort ewig meine Probleme gehabt. Also habe ich, dank an die Technik, jede Textstelle angeschaut, wo dieses Wort vorkommt. Hat leider nichts gebracht. Also habe ich das Wort selber untersucht und ich war eigentlich schockiert. Das Wort aeon wird nirgends mit ewig (=unendlich) übersetzt außer in der Bibel. Ich habe noch weiter gewühlt und dann sogar herausgefunden, dass unser Wort ewig, mindestens bin ins hohe Mittelalter bis zum Tod (also lebenslänglich) bedeutete. Und dann war ich richtig heiß. Da hat mich der Historiker voll und ganz übernommen. So fing das bei diesem Thema an und eigentlich komme ich so immer zu meinen Projekten, welche mich dann teilweise monatelang beschäftigen.

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am So 05 Jun 2016, 07:43

Pavle schrieb:Ich muss sagen, dass ich die Verse von Eliah in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen kann.

Das die AT-Opfer nur Symbole waren für das Opfer am Kreuz ist doch unstrittig. Davon habe ich doch gar nicht geschrieben.

Ich habe von den Menschen und nicht von "Böcken oder Kälbern" geredet. Also nochmal:

Meine These:

Wenn die Strafe für Sünde die unendliche Pein in der Hölle ist, wie konnte dann Jesus, der ja nicht in der Hölle war, uns erlösen. Ihr vergesst, dass Jesus kurz vor seinem Tod, der schlimmste Sünder war, den das Universum je gesehen hat. Er hat die Sünden aller Menschen aufgenommen. Nicht umsonst schrie er:
»Eli, Eli, lama sabachthani?«, das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?
(Matthäus 27,46).
Wenn er unsere Sünden aufgenommen hat, muss er doch auch unsere Strafe erleiden. Also muss er demnach unendlich lange in der Hölle gefoltert werden.

Aber, falls der Lohn der Sünde ist der Tod (Römer 6,23) ist, würde alles passen. Jesus nahm unsere Schuld auf und starb für uns, damit wir nicht den endgültigen (nicht den unendlichen) Tod sterben müssen.
als gott ihn verlies hatte er alle sünden auf seinem kreuz und daran ist er gestorben im fleisch damit durch ihn unser fleisch mit sünde absterben kann da sein fleisch und blut rein war

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am So 05 Jun 2016, 20:54

Pavle schrieb:Ich muss sagen, dass ich die Verse von Eliah in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen kann.

Das die AT-Opfer nur Symbole waren für das Opfer am Kreuz ist doch unstrittig. Davon habe ich doch gar nicht geschrieben.

Ich habe von den Menschen und nicht von "Böcken oder Kälbern" geredet. Also nochmal:

Meine These:

Wenn die Strafe für Sünde die unendliche Pein in der Hölle ist, wie konnte dann Jesus, der ja nicht in der Hölle war, uns erlösen. Ihr vergesst, dass Jesus kurz vor seinem Tod, der schlimmste Sünder war, den das Universum je gesehen hat. Er hat die Sünden aller Menschen aufgenommen. Nicht umsonst schrie er:
er war NICHT der schlimmste Sünder. Ich meine dort ist dein Denkfehler. Er hat den Zorn Gottes abbekommen durch unsere Sünden die auf seinen Schultern lagen, so dass Gott ihn zerschlagen konnte. Er war im Hades/Scheol 3 Tage und ist dann wieder auferstanden. Er war somit nocht nicht im Feuersee zur endgütligen Strafe für Sünder.
1.Petrus 4 schrieb: 4 Das befremdet sie, daß ihr nicht mit ihnen laufet in dasselbe wüste, unordentliche Wesen, und sie lästern; 5 aber sie werden Rechenschaft geben dem, der bereit ist, zu richten die Lebendigen und die Toten. (2. Timotheus 4.1) 6 Denn dazu ist auch den Toten das Evangelium verkündigt, auf daß sie gerichtet werden nach dem Menschen am Fleisch, aber im Geist Gott leben. (1. Petrus 3.19)

»Eli, Eli, lama sabachthani?«, das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?
(Matthäus 27,46).
Wenn er unsere Sünden aufgenommen hat, muss er doch auch unsere Strafe erleiden. Also muss er demnach unendlich lange in der Hölle gefoltert werden.

Aber, falls der Lohn der Sünde ist der Tod (Römer 6,23) ist, würde alles passen. Jesus nahm unsere Schuld auf und starb für uns, damit wir nicht den endgültigen (nicht den unendlichen) Tod sterben müssen.

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am So 05 Jun 2016, 23:44

Lieber arena,

ich kann deine Posts oft nicht nachvollziehen bzw. verstehe, was du sagen willst.


Du schreibst:
arena schrieb:er war NICHT der schlimmste Sünder.
und im nächsten Satz:
arena schrieb:Er hat den Zorn Gottes abbekommen durch unsere Sünden die auf seinen Schultern lagen

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am Mo 06 Jun 2016, 08:59

es ist ein unterschied ob ich schmutzig bin am leib (sünder) ode ob ich den schmutz im sack trage am sauberen leib (jesus der unsdere sünden trug)

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Mo 06 Jun 2016, 17:29

Es ist wieder so eine Detailfrage, aber was solls.

Die letzten Worte Jesu waren: Eli, Eli, lama sabachthani?«, das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? (Matthäus 27,46).

Sicherlich hatte Gott Jesus nicht verlassen, aber die Sünde trennte ihn von Gott (so wie das bei uns der Fall ist) und deswegen spürte Jesus nicht mehr Gottes Dasein.

Wenn Jesus unsere Sünden nur ein einen Sack gepackt hätte, wieso war er dann getrennt von Gott? Nein, er musste Sünder werden (nicht durch eigene, sondern durch unsere Sünden), damit er uns loskaufen kann. Anders funktioniert es nicht.

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Heidi am Mo 06 Jun 2016, 20:43

Darf ich dich hier unbedingt korrigieren? - es ist eine Feinheit, aber sehr wichtig:

Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt.  (2. Kor. 5,21)


Da steht extra, dass er zur Sünde gemacht wurde. Das ist ganz anders als zum Sünder gemacht worden.

Das hatte ich weiter oben schon mal geschrieben, du hast es sicher übersehen-

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3310
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am Mo 06 Jun 2016, 21:11

nein nicht was soll es - so ist es

er musst vn gott getrennt werden um zu sterben damit er rein uns von den sünden "reinigen" kann UND auferstehen mit Sünde wäre es unmöglich

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Mo 06 Jun 2016, 21:14

Heidi schrieb:Darf ich dich hier unbedingt korrigieren? - es ist eine Feinheit, aber sehr wichtig:

Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm die Gerechtigkeit würden, die vor Gott gilt.  (2. Kor. 5,21)


Da steht extra, dass er zur Sünde gemacht wurde. Das ist ganz anders als zum Sünder gemacht worden.

Das ist wieder so eine Stelle, wo die Übersetzung das Problem ist. Erstmal steht das Wörtchen zur nicht in der Bibel. Das hat man eingefügt, weil die Stelle sehr schwer zu übersetzen ist. Wörtlich würde es heißen: für (ὑπὲρ) uns (ἡμῶν) Sünde (ἁμαρτίαν) wurde er gemacht (ἐποίησεν). Also: Für uns wurde er Sünde gemacht. Das geht natürlich nicht und deswegen das Füllwort zur. Das ist aber eine deutsche Übersetzungsart. Die Engländer übersetzen "er wurde Sünde". Du siehst, es ist gar nicht so einfach.
Aber auch das deutsche mach linguistisch keinen Sinn. "Er wurde zur Sünde gemacht", erkläre mir das bitte.

Wenn du die Begründungen im AT ließt, welche für die Opfer galten, die ja nur ein Ausblick auf Jesus waren, wird alles klar.


Zuletzt von Pavle am Mo 06 Jun 2016, 21:19 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Mo 06 Jun 2016, 21:15

arena schrieb:nein  nicht was soll es - so ist es

er musst vn gott getrennt werden um zu sterben damit er rein uns von den sünden "reinigen" kann UND auferstehen mit Sünde wäre es unmöglich

???

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Heidi am Mo 06 Jun 2016, 21:34

Also Pavle, bitte entschuldige, aber mir macht es keine Freude mehr, mit dir zu diskutieren. Warum?
Weil du daher kommst, und deine Meinungen schlichtweg als Wahrheit verkaufst.
Allein - wenn Jesus sagt: Mein Gott. mein Gott, warum hast du mich verlassen! - dann sagst du einfach: Gott hat Jesus nicht verlassen.

Auch wenn arena manchmal Rechtschreibefehler reinhaut, verstehe ich ihn ganz genau, was er sagen will.

Ich distanziere mich ganz weit von deiner Aussage, dass Jesus der größte Sünder war.


heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3310
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Mo 06 Jun 2016, 22:07

Ich verstehe wirklich nicht was arena sagen will. Das ist nicht böse gemeint.

heidi schrieb:Weil du daher kommst, und deine Meinungen schlichtweg als Wahrheit verkaufst.
Das ist aber sehr böse.

Meinst du, dass Gott Jesus wirklich verlassen hätte? Gott hat doch auch uns nicht verlassen.

Liebe Heidi, Jesus hat nie gesündigt! Nur im Moment seines Todes, nahm er unsere Sünden auf sich. Soweit sind wir und hoffentlich einig.
1. Petrus 2,22-24.

Was 2. Korinther 5,21 betrifft, kann man doch diskutieren.

Ich verstehe nicht wieso du jetzt böse bist.

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Mo 06 Jun 2016, 22:31

Ich will aber noch ein paar Bibelstellen anführen:

Galater 3,13: Christus hat uns erlöst vom Fluch des Gesetzes, indem er für uns zum Fluch geworden ist,  denn es steht geschrieben: Verflucht ist jeder, der am Holz hängt!


1. Petrus 2, 24: Er hat unsere Sünden selbst an seinem Leib auf das Holz hinaufgetragen, damit wir, den Sünden abgestorben, für die Gerechtigkeit leben; durch seine Wunden seid ihr heil geworden.

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  arena am Mo 06 Jun 2016, 22:46

Pavle schrieb:Ich verstehe wirklich nicht was arena sagen will. Das ist nicht böse gemeint.

heidi schrieb:Weil du daher kommst, und deine Meinungen schlichtweg als Wahrheit verkaufst.
Das ist aber sehr böse.

Meinst du, dass Gott Jesus wirklich verlassen hätte? Gott hat doch auch uns nicht verlassen.

Liebe Heidi, Jesus hat nie gesündigt! Nur im Moment seines Todes, nahm er unsere Sünden auf sich. Soweit sind wir und hoffentlich einig.
1. Petrus 2,22-24.

Was 2. Korinther 5,21 betrifft, kann man doch diskutieren.

Ich verstehe nicht wieso du jetzt böse bist.


ja du verrstehst mM nach einiges falsch

10 Aber dem Herrn gefiel es, ihn zu zerschlagen; er ließ ihn leiden. Wenn er sein Leben[5] zum Schuldopfer gegeben hat, so wird er Nachkommen[6] sehen und seine Tage verlängern; und das Vorhaben des Herrn wird in seiner Hand gelingen. 11 Nachdem seine Seele Mühsal erlitten hat, wird er seine Lust sehen und die Fülle haben; durch seine Erkenntnis wird mein Knecht, der Gerechte, viele gerecht machen[7], und ihre Sünden wird er tragen. 12 Darum will ich ihm die Vielen zum Anteil geben, und er wird Starke zum Raub erhalten,[8] dafür, daß er seine Seele dem Tod preisgegeben hat[9] und sich unter die Übeltäter zählen ließ und die Sünde vieler getragen und für die Übeltäter gebetet hat.

Ja Gott mute IHN verlassen wie sollte Gott IHN sonst wiederauferstehen lassen


1. Petrus 2, 24: Er hat unsere Sünden selbst an seinem Leib auf das Holz hinaufgetragen, damit wir, den Sünden abgestorben, für die Gerechtigkeit leben; durch seine Wunden seid ihr heil geworden.

da steht NICHT dass ER Snder wurde dadurch!!!

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 107
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 40
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Re: Lk. 16,24: Der reiche Mann im Hades

Beitrag  Pavle am Mo 06 Jun 2016, 23:15

Lieber arena, ich verstehe wirklich nicht immer was du meinst. Das ist nicht böse gemeint.

Das Problem ist eine Detailfrage. Ich denke aber, dass die Trennung von Gott, bevor Jesus starb, wegen der Sünde war.

In Galater 3,13 steht die gleiche Form, nur eben mit Erklärung:

Galater 3,13: Christus hat uns erlöst vom Fluch des Gesetzes, indem er für uns zum Fluch geworden ist, denn es steht geschrieben: Verflucht ist jeder, der am Holz hängt!

2. Korinther 5,21: Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm Gottes Gerechtigkeit würden.

Aber ich wundere mich über die Feindseligkeit. Ich rede hier doch kein dummes Zeug. Das steht in der Bibel. Natürlich kann man die Textstelle, so oder so deuten, aber dann zu sagen du irrst, du hast unrecht, ... damit sollte man sparsam sein. Auch die Bibelstellen die ihr anbringt, sind ja eindeutig, Jesus hat unsere Sünden genommen - die Frage ist nur: in einen Sack oder an seinem Leib.

Lieber arena, Jesaja 53 sehe ich doch genauso wie du und 1. Petrus 2 habe ich doch selber angeführt. Das ist alles unstrittig. Wieso führst du die Stellen auf?

Pavle
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 195
Anmeldedatum : 06.01.16
Alter : 38
Ort : 74420 Oberrot

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten