Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Christliche Teestube in Velbert hat eröffnet!
von Heidi Gestern um 21:36

» Vergeben leicht gemacht
von budde harald Gestern um 21:11

» Flüchtlinge
von UriKulm Gestern um 18:53

» Phil. 3,17-19 Feinde des Kreuzes
von UriKulm Gestern um 15:27

» Frage zu den Opfern im AT
von Heidi Do 18 Jan 2018, 13:56

» Frage zu Joh. 11,33.38 (Lazarus): da ergrimmte Jesus
von Eliah Di 16 Jan 2018, 16:22

» Jahreswechsel 2017/18
von Heidi Di 02 Jan 2018, 18:30

» - Zitate -
von Heidi Di 02 Jan 2018, 18:28

» Geld investieren
von Heidi So 31 Dez 2017, 20:11

» 1. Petrus 3,19 und 4,6 Jesus predigt den "Toten"?
von UriKulm Fr 29 Dez 2017, 12:32

» Frage zum Vater unser
von Henoch Do 28 Dez 2017, 22:54

» Weihnachtsgrüße
von budde harald Mo 25 Dez 2017, 20:35

» Das ungeliebte Weihnachtsgeschenk
von budde harald Mo 25 Dez 2017, 20:07

» Kann ein Gläubiger wieder verloren gehen?
von Henoch Mo 25 Dez 2017, 00:24

» Emmaus Bibelkurs-App
von Harald So 24 Dez 2017, 20:25

» Meine Waschmaschine...
von Eliah So 24 Dez 2017, 18:51

» Haralds Weihnachtsgeschenk
von Harald So 24 Dez 2017, 18:16

» Eingeholt...
von Heidi Mi 20 Dez 2017, 15:52

» Psalm 22
von Eliah Mi 20 Dez 2017, 10:55

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Leben ist mehr

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Leben ist mehr

Beitrag  Harald am Fr 16 Sep 2016, 01:02

Hallo,

so steht es auf dem Bus der Barmer Zeltmission. Der war bei uns für 4 Tage zu Gast. Ich bin so voller Dank für diese Erlebnisse, wie der Herr die Menschen in unserer Stadt bewegte, dass sie offen waren, in den Bus zu kommen, Bücher, CDs, DVDs, Bibeln mit zu nehmen und manche Gespräche zu führen.

Ich war dabei eher im Hintergrund tätig, habe aber doch manches mitbekommen, und bin so dankbar über meine Geschwister, die den Dienst auf der Straße taten oder in der Kinderbetreuung.
Das macht eben auch dankbar, dass Gott uns schwache unvollkommene Menschen gebrauchen möchte, wo es für IHN ein kleines wäre, Menschen auch ohne unser zutun zu erreichen, wenn ER das wollte.

Auch von den Geschwistern weiß ich, dass sie teilweise "Angst" hatten, Menschen anzusprechen. Das sah für mich dann aber ganz anders aus, denn sie kamen so freundlich, locker mit den Menschen in Kontakt, dass man nur staunen konnte.

Bekehrt hat sich nun niemand direkt, aber es wurden Samenkörner gesät und weiter gegeben. Möge der nun aufgehen. So manche dieser Menschen sind nun Einzelnen oder auch uns als Gemeinde zum Anliegen geworden für sie zu beten.

Und davon bin ich überzeugt, dass hier Gott die Gebete erhörte, die diverse Geschwister und Gemeinden schon im Vorfeld vor seinen Thron brachten, dass die Menschen dann eben so offen waren.
Wir als Gemeinde überlegen nun, wie wir nun öfter in der Stadt mit dem Wort Gottes und der guten Botschaft präsent sein können und anderen Menschen vom Herrn Jesus, dem einzigen Weg zu Gott und zum Heil erzählen können.

Ich hatte bisher fast nie für die Arbeit der Barmer Zeltmission oder für einen dieser Einsätze gebetet, bis zum Frühjahr, als wir den Gebetsplan mit den Einsätzen und den Einsatzorten erhielten. Und in dem Wissen, dass wir eben auch diesen Einsatz haben, habe ich dann doch an manchen Tagen für diese Einsätze, die Missionare, die Geschwister Vorort aus den Gemeinden oder dass Gott eben die Menschen schon darauf vorbereitet und sie offen sind für die Botschaft, etc. gebetet.

Falls es jemand interessiert, der kann ja auf der Homepage der Zeltmission noch näheres erfahren --> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Dieser Spruch: "Leben ist mehr" ist so treffend. Das sollten wir uns täglich ins Gedächtnis rufen, dass uns unsere Mitmenschen, unsere Nächsten, nicht gleichgültig sind, uns bewusst ist, dass sie ewig verloren gehen, wenn sie eben den Herrn nicht angenommen haben.

Grüße Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1700
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 57
Ort : Schwörstadt

http://jesus.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten