Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Christliche Teestube in Velbert hat eröffnet!
von Heidi Gestern um 21:36

» Vergeben leicht gemacht
von budde harald Gestern um 21:11

» Flüchtlinge
von UriKulm Gestern um 18:53

» Phil. 3,17-19 Feinde des Kreuzes
von UriKulm Gestern um 15:27

» Frage zu den Opfern im AT
von Heidi Do 18 Jan 2018, 13:56

» Frage zu Joh. 11,33.38 (Lazarus): da ergrimmte Jesus
von Eliah Di 16 Jan 2018, 16:22

» Jahreswechsel 2017/18
von Heidi Di 02 Jan 2018, 18:30

» - Zitate -
von Heidi Di 02 Jan 2018, 18:28

» Geld investieren
von Heidi So 31 Dez 2017, 20:11

» 1. Petrus 3,19 und 4,6 Jesus predigt den "Toten"?
von UriKulm Fr 29 Dez 2017, 12:32

» Frage zum Vater unser
von Henoch Do 28 Dez 2017, 22:54

» Weihnachtsgrüße
von budde harald Mo 25 Dez 2017, 20:35

» Das ungeliebte Weihnachtsgeschenk
von budde harald Mo 25 Dez 2017, 20:07

» Kann ein Gläubiger wieder verloren gehen?
von Henoch Mo 25 Dez 2017, 00:24

» Emmaus Bibelkurs-App
von Harald So 24 Dez 2017, 20:25

» Meine Waschmaschine...
von Eliah So 24 Dez 2017, 18:51

» Haralds Weihnachtsgeschenk
von Harald So 24 Dez 2017, 18:16

» Eingeholt...
von Heidi Mi 20 Dez 2017, 15:52

» Psalm 22
von Eliah Mi 20 Dez 2017, 10:55

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Bibelstunde

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bibelstunde

Beitrag  budde harald am So 12 März 2017, 19:09

Verlorener Sohn
Meine Auslegung
eine erfreuliche , trostliche Geschichte,weil der verlorene Sohn aufgenommen wurde
Der ältere Sohn hat keine Nachteile
Allgemeine Zustimmung ?
nein
Ungerecht
Erstaunlich
das selbe mit der Geschiche Maria und Marta bei Jesus
meine Meinung Maria hat das Bessere Gewählt (
Jesus erkennt ja auch Martas Leistung an)
allgemeine Zustimmung ?
nein

Martha hat die Arbeit und die sei Wichtig

Der Sinn dieser Geschichten ist doch sonnenkler ? oder ?
gruß
harald budde


budde harald
Foren Experte
Foren Experte

Anzahl der Beiträge : 534
Anmeldedatum : 15.01.09

Nach oben Nach unten

Bibelstunde

Beitrag  UriKulm am Di 14 März 2017, 17:14

Zitat : "oder?"

1. Gleichnis
Ein geretteter und ein verlorener Sohn
> einer kehrt von seinem sündigen Leben um, erkennt, bereut, bekennt und findet Vergebung, Annahme und Aufnahme beim Vater und ist fortan ein gelibter Sohn, die Freude des Vaters. Gerettet!
> der andere veharrt in seiner selbsgerechten Haltung, beklagt sein Los und beschimpft seinen Vater und will keine Gemeinschaft, keine Vergebung seiner Herzenshärte gegen seinen Bruder und seinen Vater. Eine liebevolle Zurechtweisung wird nicht angenommen. Verloren!

Das Ergebnis ist
> Freude bei allen im Haus über einen Sünder der Buße tut und Gnade will und empfängt
> Neid und Eifersucht bei allen die dem Abseits stehen und keine Gnade wollen

2. Bericht
Eine Jüngerin mit Sehnsucht und eine andere mit Sorgen im Herzen
> die eine hat ein Bedürfnis des Herzens, um zur rechten Zeit das Eine, dass jetzt im Augenblick Notwendige zu tun: zu den Füßen Jesus zu sitzen und ihm zuzuhören und von ihm zu lernen. Friede im Herzen.
> die andere ist besorgt und beunruhigt und mit vielem Dienen beschäftigt und verpasst die wohl seltenere Gegelenheit den Herrn Jesus sich im Haus zu haben und sich zu Herzen sprechen zu lassen und ihn besser kennenzulernen und so in der Liebe zu ihm zu wachsen und um anschließend aus der Kraft und Ruhe, die er darreicht, zu dienen. Sie beklagt sich beim Herrn, er wäre untätig ihr Erleichterung bei der Arbeit durch Mithilfe der Maria zu geben. Sorgen des Lebens.

Das Ergebnis des Wachstums in der Erkenntnis des Herrn bei Maria sowohl als auch bei Martha sehen wir in Johannes 12
> Maria betet an
> Martha dient
> der Gestorbene Lazarus war anwesend

Fazit
Unterricht wohl für zwei getrennte Bibelstunden
> Errettung (zuerst Kind Gottes werden)
> Dienst (folgend aus Zuneigung des Herzens)

Uri

2. Pet 3,18 Wachst aber in der Gnade und Erkenntnis unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus. Ihm sei die Herrlichkeit, sowohl jetzt als auch auf den Tag der Ewigkeit! Amen.

UriKulm
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 27.02.17
Ort : Norddeutschland

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten