Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Christliche Teestube in Velbert hat eröffnet!
von Heidi Fr 19 Jan 2018, 21:36

» Vergeben leicht gemacht
von budde harald Fr 19 Jan 2018, 21:11

» Flüchtlinge
von UriKulm Fr 19 Jan 2018, 18:53

» Phil. 3,17-19 Feinde des Kreuzes
von UriKulm Fr 19 Jan 2018, 15:27

» Frage zu den Opfern im AT
von Heidi Do 18 Jan 2018, 13:56

» Frage zu Joh. 11,33.38 (Lazarus): da ergrimmte Jesus
von Eliah Di 16 Jan 2018, 16:22

» Jahreswechsel 2017/18
von Heidi Di 02 Jan 2018, 18:30

» - Zitate -
von Heidi Di 02 Jan 2018, 18:28

» Geld investieren
von Heidi So 31 Dez 2017, 20:11

» 1. Petrus 3,19 und 4,6 Jesus predigt den "Toten"?
von UriKulm Fr 29 Dez 2017, 12:32

» Frage zum Vater unser
von Henoch Do 28 Dez 2017, 22:54

» Weihnachtsgrüße
von budde harald Mo 25 Dez 2017, 20:35

» Das ungeliebte Weihnachtsgeschenk
von budde harald Mo 25 Dez 2017, 20:07

» Kann ein Gläubiger wieder verloren gehen?
von Henoch Mo 25 Dez 2017, 00:24

» Emmaus Bibelkurs-App
von Harald So 24 Dez 2017, 20:25

» Meine Waschmaschine...
von Eliah So 24 Dez 2017, 18:51

» Haralds Weihnachtsgeschenk
von Harald So 24 Dez 2017, 18:16

» Eingeholt...
von Heidi Mi 20 Dez 2017, 15:52

» Psalm 22
von Eliah Mi 20 Dez 2017, 10:55

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Wo kommt die Finsternis her (1.Mose 1)?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wo kommt die Finsternis her (1.Mose 1)?

Beitrag  arena am Sa 29 Apr 2017, 16:28

Mehrere Fragen beziehen sich auf
I. Die Urgeschichte Menge Bibel) schrieb:I. Die Urgeschichte (Kap. 1-11)
1 Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde;
2 die Erde war aber eine Wüstenei und Öde, und Finsternis lag über der weiten Flut1, und der Geist Gottes schwebte (brütend) über der Wasserfläche.

  1. die Erde war Wüst und Öde? woher kommt die Öde?

  • Woher kommt das Wasser? Der Himmel wo Gott thront müßte ja "nur" da sein?

  • Woher kommt die Finsternis die auf Flut lag? wenn Got Licht ist?

dazu Prediger 3
15 Was da ist, das ist schon vor Zeiten gewesen, und auch was sein wird, ist schon vor Zeiten gewesen; und Gott sucht das Vergangene wieder hervor.

denn nach der Schlacht war es wüst und leer 8die Zahl der Leichen war wie der Sand am Meer) Finsternis gab es ja (durch Satan)

arena
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 108
Anmeldedatum : 27.04.16
Alter : 41
Ort : Stade

Nach oben Nach unten

Im Anfang schuf Gott

Beitrag  UriKulm am Sa 29 Apr 2017, 21:53

Gott hat die Himmel (Mehrzahl) und die Erde aus dem Nichts geschaffen Röm 4,17 durch sein Wort Psalm 33,9. Wie er da gemacht hat weiss kein Mensch. Hebräer 11,3 Aber ganz offensichtlich war ein Zeitpunkt gekommen, wo Gott die Erde aus Finsternis und Wasserwüste zu Leben erwecken wollte und der Geist Gottes die Suation uf der wüsten und leeren Erdein Augenschein nahm, um seinen Ratschluss vor Grundlegung der Welt auszuführen und den Menschen auf eine bewohnbare Erde zu setzen, von wo er ihn dann durch Erlösung zu sich in den Himmel und auf neuer Erde holen wollte. Offenbarung 21,3 Der Ratschluß Gottes ist seine eigene Verherrlichung im ewigen Sohn und Sohn des Menschen Jesus Christus und in denjenigen die geglaubt haben. 2.Thessalonicher 1,10

Wie und warum die Erde zunächst in Finsternis lag und der Erdboden zu 100% mit Wasser bedeckt war weiss halt niemand. Gott schweigt darüber. Weil es für den Menschen und seine Beziehung zu Gott unwichtig ist.

Manche Ausleger sagen, dass von Anfang an die Erde bewohnbar gewesen sei, Jesaja 45,18 und erst durch den Sturz Satans von diesem verwüstet und verfinstert wurde.
Jesaja 14,12

Aber 1.Mose 1 führt uns unmittelbar zu Gottes Allmacht und Zuvorkenntnis von allem, um seinen Willen zur Ausführung zu bringen. Allen Teufeln und allem Bösen in der Welt zum Trotz. Alles letztendlich zu Gottes, des Vaters und des Sohnes Ehr und Herrlichkeit und zu unserem ewigen Heil in Christo bei Gott. Epheser 1,9

Ihm sei jetzt schon Lob, Dank, Anbetung in der Mitte der Seinen. Morgen ist wieder einmal gemeinsame Gelegenheit dazu in der Gemeinde.

Uri Kulm

2Petr 3,13 Wir erwarten aber nach seiner Verheißung neue Himmel und eine neue Erde, in denen Gerechtigkeit wohnt.

Offb 22,7 Und siehe, ich komme bald. Glückselig, der die Worte der Weissagung dieses Buches bewahrt!

UriKulm
Stammgast
Stammgast

Anzahl der Beiträge : 100
Anmeldedatum : 27.02.17
Ort : Norddeutschland

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten