Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Die neuesten Themen
» Frage zu Mattäus 4,8-9
von Henoch Gestern um 09:40

» Aliyah - Rückkehr der Juden nach Israel
von Harald Do 23 Feb 2017, 08:54

» Joh. 21,22 ..genau 153 Fische
von Heidi Mi 22 Feb 2017, 18:35

» Verheißungen: mutmachende, tröstende, hilfreiche, aufbauende, vergebende, liebevolle Verse aus der Bibel - hier gesammelt
von Eliah Mi 22 Feb 2017, 10:24

» Der Jünger, den Jesus liebte.
von Heidi Mo 20 Feb 2017, 20:16

» Eher geht ein Kamel ...
von budde harald Mo 20 Feb 2017, 19:13

» Wiedergeburt im AT lt Autor "Fruchtenbaum"
von Heidi Mo 06 Feb 2017, 20:47

» Lukas 1,24 Warum verbarg sich Elisabeth 5 Monate?
von Ralf-Peter Mo 06 Feb 2017, 20:09

» Lk 1,18 - Woran soll ich erkennen? /komische Ausdrucksweise?
von Heidi Sa 04 Feb 2017, 15:14

» Die Wortwahl in 2. Chr. 16,9: stärken, beistehen, mächtig erweisen, treu beistehen oder ?
von Eliah So 29 Jan 2017, 18:42

» Das zweischneidige Schwert ...
von Eliah So 29 Jan 2017, 13:56

» Sollte die Beschneidung an Säuglingen verboten werden?
von Heidi Mi 25 Jan 2017, 19:14

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Mo 23 Jan 2017, 14:17

» - Zitate -
von Eliah Mi 18 Jan 2017, 19:53

» Die Lutherbibel 2017 soll wieder nach Luther klingen
von birnbaum Do 12 Jan 2017, 22:25

» Suse stellt sich vor
von Eliah Di 10 Jan 2017, 11:53

» Mini Konkordanz oder die wichtigsten Bibelstellen?
von Eliah Di 10 Jan 2017, 11:12

» Der Heilige Geist (die Dreieinigkeit)
von budde harald Sa 07 Jan 2017, 18:54

» Nicht ganz ernst gemeint ;-)
von Günter Sa 07 Jan 2017, 17:42

1. Mose 11,4 - Turmbau zu Dubai

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

1. Mose 11,4 - Turmbau zu Dubai

Beitrag  Günter am Mo 04 Jan 2010, 22:10

1. Mose 11,4 Turmbau zu Dubai:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

1. Mose 11,4:
und sprachen: Wohlauf, lasst uns eine Stadt und einen Turm bauen, dessen Spitze bis an den Himmel reiche, .....


In den Himmel reicht auch dieser Turm in Dubai auch noch nicht, aber in die Wolken reicht das höchste Gebäude der Welt mit einer Höhe von 828 Metern schon.


Viele Grüße und Gottes Segen,

<°)))>< Günter

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: 1. Mose 11,4 - Turmbau zu Dubai

Beitrag  Harald am Di 05 Jan 2010, 00:47

Hallo,
ich war erschrocken als ich das heute in den Nachrichten hörte, über 800 Meter hoch. Da wollte ich kein Büro oder gar drin wohnen. 300 Meter höher als das bisher höchste Gebäude der Welt. Auch 500 Meter wären mir mindestens 450 zu viel Smile .
Aber darum wird es in erster Linie gehen, immer wieder Superlativen schaffen, und möglichst solche, die niemand andres noch toppen kann.
Und dann sind wir beim Turmbau zu Babel.

Grüße von Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1651
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 56
Ort : Schwörstadt

http://jesus.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

turmbau

Beitrag  budde harald am Fr 26 März 2010, 20:15

--------- ja so ist es

es gibt viele turmbauten auch wenn sie nicht immer aus stein , stahl usw. sind
statt steine häufen wir auch chips auf ein ander
oder die eingriffe in,s leben, in d natur
herzliche grüße
harald budde

budde harald
Hat hier ein zweites Zuhause
Hat hier ein zweites Zuhause

Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 15.01.09

Nach oben Nach unten

schweizer ,,,,,,,urknallt..........

Beitrag  budde harald am Sa 03 Apr 2010, 18:37

ist dieses nicht auch wieder ein turmbau ?
gruß
hatald

budde harald
Hat hier ein zweites Zuhause
Hat hier ein zweites Zuhause

Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 15.01.09

Nach oben Nach unten

schweizer ,,,,,,,urknallt..........

Beitrag  Günter am Fr 09 Apr 2010, 22:29

Der Mensch als solcher ist in der freien Natur auf Grund seiner Physiologie und Instinktarmut kaum (über-) lebensfähig. Technik, und damit einhergehend der Wissenserwerb durch die Wissenschaft ist deshalb eine schlichte Notwendigkeit, um diese Defizite auszugleichen.

1. Mose 1,28:
Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alles Getier, das auf Erden kriecht.


Die Scofield Studienbibel zu 1. Mose 1,28:

Das ist die göttliche Magna charta für allen wahren wissenschaftlichen und materiellen Fortschritt. Der Mensch fing an mit einem Verstand, der in seiner begrenzten Fähigkeit zum Lernen vollkommen war, aber er fing nicht damit an, dass er alle Geheimnisse des Universums kannte. Ihm wird befohlen, "sich untertan zu machen", d. h. sich ein Wissen und eine Beherrschung seiner materiellen Umgebung anzueignen, ihre Elemente in den Dienst der Menschheit zu bringen.
Mit dem Turmbau zu Babel war dann aber der erste Technikmissbrauch in der Menschheitsgeschichte verbunden:

1. Mose 11,4:
und sprachen: Wohlauf, lasst uns eine Stadt und einen Turm bauen, dessen Spitze bis an den Himmel reiche, damit wir uns einen Namen machen; .....


Nicht der Turmbau an sich war verwerflich, sondern dass dessen Spitze bis an den Himmel reiche, zu Ehren des Menschen sollte die Spitze des Turms in Gottes Wohnzimmer reichen und den Menschen mit Gott auf eine Ebene stellen (auch Satan wollte sich Gott gleich machen (Jes 14,12-14), aber das ist wieder eine andere Geschichte).

Gottes Gericht war nicht nur die Sprachverwirrung:

Weniger Allgemeingut ist, dass Gott den Menschen auch in seinem Tun dahingegeben hat: „Hinfort wird ihnen nichts mehr unmöglich sein“ (1 Mo 11,6). Gott gewährt dem Menschen, Taten zu vollbringen, die er lieber nicht ausführen sollte. Es wäre dem Menschen gut, wenn er nicht die Fähigkeit besäße, Gaskammern zu bauen, um darin massenweise Menschen zu vernichten, Atombomben zu entwickeln, um damit Städte auszulöschen oder Ideensysteme zu erdenken, die den Menschen versklaven. So liegt es im Bereich des menschlich Machbaren, zum Mond zu fliegen, Organe zu verpflanzen und Gene zu manipulieren.

Quelle: Werner Gitt, "Fragen, die immer wieder gestellt werden"
Und nach diesen umfangreichen Vorüberlegungen komme ich zur Frage von Harald:

budde harald schrieb:
schweizer ,,,,,,,urknall.......... ist dieses nicht auch wieder ein turmbau ?

Lieber Harald,

ja, ich denke schon, dass das wieder so ein Technikmissbrauch ist, wie der Turmbau zu Babel. Die Forschung, die da in der Schweiz an Elementarteilchen betrieben wird, ist an sich unkritisch und legitimiert durch 1. Mose 1,28. Die Interpretation der Ergebnisse ist das Problem. Man kommt wider besserem Wissen (das uns Gott mit der Bibel gegeben hat) zum Urknall als "Alternativmodell" zu Gottes Schöpfung.

Man macht sich mit der Urknalltheorie nicht Gott gleich, sondern schafft ihn einfach ab.

Wer Gottes Creatio ex nihilo (lateinisch: Schöpfung aus dem Nichts) ablehnt, glaubt in letzter Konsequenz an folgendes:

Auch das Unwahrscheinliche, Zufällige passiert gelegentlich. „Unser Universum ist einfach eines dieser Dinge, die ab und zu geschehen.“ (E. P. TRYTON, Nature 246, 396 (1973))

Diese Auffassung der modernen Wissenschaft verlangt mir aber mehr Glauben ab, als ich aufzubringen vermag.

Die meisten Menschen übernehmen diese Auffassung der modernen Wissenschaft ungeprüft und sind auch nicht in der Lage, das zu überprüfen. Die Naturwissenschaft hat unser Leben, unsere Sprache und unsere Religion durchdrungen, jedoch nicht auf der Verstandesebene. Die große Mehrheit der Menschen versteht naturwissenschaftliche Prinzipien nicht, ist nicht einmal daran interessiert.



Viele Grüße und Gottes Segen,

<°)))>< Günter


Auch Satan wollte sich Gott gleich machen:

Jes. 14,12-14:
Wie bist du vom Himmel gefallen, du schöner Morgenstern! Wie wurdest du zu Boden geschlagen, der du alle Völker niederschlugst!
Du aber gedachtest in deinem Herzen: »Ich will in den Himmel steigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen, ich will mich setzen auf den Berg der Versammlung im fernsten Norden.
Ich will auffahren über die hohen Wolken und gleich sein dem Allerhöchsten.«

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

der turmbau zu babel

Beitrag  budde harald am So 10 Jul 2011, 15:02

.....geht immer weiter

gentest
das ist ja eingriff in der schöpfung und dann auch noch aussortierung

wißt ihr noch wie ich gegen die aktive sterbehilfe in nl gewettert habe
gruß harald budde




budde harald
Hat hier ein zweites Zuhause
Hat hier ein zweites Zuhause

Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 15.01.09

Nach oben Nach unten

Re: 1. Mose 11,4 - Turmbau zu Dubai

Beitrag  Heidi am So 10 Jul 2011, 21:42

Ich habe im Radio gehört, dass genehmigt ist, dass menschliche Embryos künstlich gezüchtet werden dürfen zwecks medizinischen Versuchen.

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: 1. Mose 11,4 - Turmbau zu Dubai

Beitrag  Günter am So 17 Jul 2011, 11:59

Heidi schrieb:Ich habe im Radio gehört, dass genehmigt ist, dass menschliche Embryos künstlich gezüchtet werden dürfen zwecks medizinischen Versuchen.
"menschliche Embryos"

Pred 3,11:
..... auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt;



Viele Grüße und Gottes Segen,

<°)))>< Günter


Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten