Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Nutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 51 Nutzern am Mi 20 Apr 2011, 22:08
Besucher

Die neuesten Themen
» Täter des Wortes
von Harald Heute um 02:24

» Wäre ich doch so wie Gott mich will
von fetarubil Gestern um 01:12

» Welches "Bild" gebe ich im Sturm ab?
von fetarubil Gestern um 01:09

» Danke für den Regenbogen
von budde harald So 24 Aug 2014, 14:30

» Sämann
von Günter So 24 Aug 2014, 11:16

» Wohin geht der Geist eines Menschen nach dem Tod?
von Günter So 17 Aug 2014, 17:47

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Do 07 Aug 2014, 19:33

» Mission unter falscher Flagge
von Günter Do 07 Aug 2014, 11:57

» US-Restaurant gibt 15 % Gebets-Rabatt
von Günter Mo 04 Aug 2014, 00:08

» Wasser und Blut
von Ralf-Peter Di 29 Jul 2014, 19:59

» Versuchung
von Heidi So 27 Jul 2014, 21:03

» wenig hilfeleistung
von Ralf-Peter So 20 Jul 2014, 21:01

» - Zitate -
von Günter Fr 18 Jul 2014, 22:30

» Matthäus 5,3: Selig sind die geistlich Armen
von Emanuela Di 15 Jul 2014, 23:59

» Verschiedene Bibelübersetzungen und ihre Besonderheiten
von Emanuela Mo 14 Jul 2014, 22:52

» Der Absender ist mehr als die Sendung
von budde harald Fr 04 Jul 2014, 22:02

» Abstimmen bei "Dein Wort zum Sonntag"
von budde harald Fr 04 Jul 2014, 21:55

» Botschaften zu verschiedenen Aspekten des Glaubens und des Lebens
von Gast So 08 Jun 2014, 15:01

» Interessante christliche Internet-Seiten
von Harald Sa 31 Mai 2014, 23:58

Jahreslosung 2014

Fotonachweis: wortimbild.de - Fotalia/ Leonid. Tit

Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild
Verlags- und VertriebsgmbH

Die Bünde mit Israel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die Bünde mit Israel

Beitrag  Otto am Di 08 Jun 2010, 12:57

Weil ich gerade nach längerer Zeit wieder im 5. Moses lese, fiel mir auf, dass bei 5.Mos. (je nach Bibelausgabe) 29,1 oder 28,69 Gott mit Israel, ausser dem Bund  am Berg Horeb noch einen im Lande Moabit mit ihnen schloss. Kann aber nirgends solch einen Bund finden und finde auch keinen Verweis diesbezüglich.
Weiss jemand von Euch mehr darüber?
L.G. Otto

Otto
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Heidi am Di 08 Jun 2010, 15:11

Lieber Otto,
also, der erste Bund war ja der in 5. Mose 5,1 ff mit den 10 Geboten. Ich weiß nun nicht ob Mose den Geboten auch sofort sie Gesetze drangehangen hat ab Kapitel 6...aber wird wohl.

Jedenfalls war das am Berg Horeb. In welchem Land ist denn der Berg Horeb und wo ist das Land Moab?

Wenn du das 5. Buch Mose schon gelesen hast, kannst du bitte mal nachsehen, ob es eine Wanderung der Israeliten vom Berg Horeb zum Land Moab gab? Ich dachte, irgendwo vor Kap 29,1 bzw 28,69 sind die vielleicht in Moab angekommen.

Und wo steht nochmal die Geschichte, in der Mose die ersten Steintafeln kaputt geworfen hat? Und wo, dass es dann neue Steintafeln gab?

heidi

Heidi
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge: 2112
Anmeldedatum: 30.09.08
Ort: NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Eva am Di 08 Jun 2010, 18:55

Ich fang mal bei deiner letzten Frage an, Heidi:
Mose zerbricht die Gesetzestafeln - steht in 2.Mose 32,15-20
und die neuen Tafeln gab es - in 5.Mose 10, 1-5.

Ich muss erstmal "gospeln" gehen , vieleicht bis später.

Eva

Eva
Profi-Poster
Profi-Poster

Anzahl der Beiträge: 200
Anmeldedatum: 01.10.08
Ort: Thüringen

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Ralf-Peter am Di 08 Jun 2010, 19:15

Otto schrieb:
Weil ich gerade nach längerer Zeit wieder im 5. Moses lese, fiel mir auf, dass bei 5.Mos. (je nach Bibelausgabe) 29,1 oder 28,69 Gott mit Israel, ausser dem Bund am Berg Horeb noch einen im Lande Moabit mit ihnen schloss. Kann aber nirgends solch einen Bund finden und finde auch keinen Verweis diesbezüglich.
Weiss jemand von Euch mehr darüber?
L.G. Otto

Hallo Otto,
der sogenannte Bund von Moab ist nichts anderes als die Erneuerung des mosaischen Bundes, der bereits am Horeb geschlossen war, hier werden allerdings noch Vorschriften eingefügt bzw. genauer behandelt als das am Horeb passiert war.
Es gibt also keinen Bund von Moab, das ist nur eine Bekräftigung dessen, was bereits geschehen war, nämlich der Bund Gottes mit seinem Volk Israel.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge: 597
Anmeldedatum: 06.04.10
Alter: 42
Ort: Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Heidi am Di 08 Jun 2010, 19:39

Danke Eva,
ich habe das nun gelesen und bin zu 5. Mose 9,17 gekommen.
Wenn ich das richtig verstehe, kam Mose nach 40 Tagen , die er auf dem Berg war und dort gefastet hatte, also mit den beiden Tafeln herunter. Aber er zerbrach sie sofort, als er das Volk beim Götzendienst um das Kalb sah.

Dann betete Mose vor dem Herrn und stieg direkt(?) wieder auf den Berg und fastete ein zweites Mal und bekam dann neue Tafeln, wie die ersten (Kap. 10,4). Aber dann wurden die Tafeln in die Bundeslade gelegt - und ich finde gar nichts, wo sie vorgelesen wurden.
Muss aber zugeben, dass ich mich damit noch nie richtig beschäftigt habe und bis jetzt nur ziemlich nachlässig gelesen habe.

heidi

Heidi
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge: 2112
Anmeldedatum: 30.09.08
Ort: NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Otto am Mi 09 Jun 2010, 16:26

Also, nach längerer Recherche und nachdem mir Ralph´s beigesteuerte Erklärung auch nicht wirklich überzeugte, habe ich nun folgendes gefunden:

6. Der Land- Bund

5. Mose 28.69: Das sind die Worte des Bundes, den Mose im Auftrag des Herrn mit den Israeliten im Land Moab schloß, außer dem Bund, den er mit ihnen am Horeb eingegangen war.  Dieser Bund ist bedingungslos und hat mit dem Gesetzes Bund nichts gemeinsames.
1. Dieser Bund wurde zwischen Gott und Israel geschlossen.

30,10: ... darüber, daß du dem Herrn, deinem Gott, gehorchst und seine Gebote und Satzungen befolgst, die in diesem Gesetzbuch aufgezeichnet sind, und darüber, daß du aus ganzem Herzen und aus ganzer Seele wieder zum Herrn, deinem Gott, zurückkehrst.

2. Mose prophezeit den Ungehorsam Israels und die Folgen: Zerstreuung über die ganze Welt.

3. Israel wir Busse tun;
5.Mos.30.2:  Bekehre dich mit deinen Kindern aus ganzem Herzen und aus ganzer Seele zum Herrn, deinem Gott, und gehorche ihm in allem, was ich dir heute befehle!


4. Der Messias wird wiederkommen. Vers 3   (Dieser Vers setzt es voraus) siehe auch
5. Israel wird wieder gesammelt werden.Vers 4
6. Israel wird das verheissene Land besitzen.Vers 5
7. Israel wird wiedergeboren werden. Vers 7
8. Israel wird den vollen Segen empfangen. Verse  8-10.

Weitere Stellen:

Hes 16,  1- 7 ( Gott liebt sein Volk )
Hes 16,  8-14 ( auserwählt, geheiratet, Ehefrau )
Hes 16, 15-34 ( Hure )
Hes 16, 35-52 ( Zerstreuung )
Hes 16, 53-63 ( Wiedergeburt )


Zu 5. Mose 30.2: Der Vers spricht nicht direkt von der Wiederkunft des Messias. Aber nach Joel 3.1+2 wird die Gefangenschaft twbv ;  sheb-ooth Judas beendet, wenn der Herr im Tal Josaphat Gericht hält, und dazu wird Er wiederkommen. Vergleiche auch Jeremia 30,3 -18; Hesekiel 39,25 -29; Amos 9,11 -14 (der Wiederaufbau der Hütte Davids, die Einsetzung des davidischen Königshauses und damit die Wiederkunft des Messias erfolgt zu der Zeit, wenn das Gefängnis Seines Volkes gewendet wird).

Der Land- Bund ist voll gültig und wird im 1000 jährigen Reich erfüllt werden.

Aus: Bündnisse Fruchtenbaum Erich Sauer

L.G. Otto

Otto
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Heidi am Mi 09 Jun 2010, 17:27

LIeber Otto,
was ist ein Landbund? Wenn ich die Bibelstellen ansehe, könnte ich meinen, es geht darum, dass das Volk Israel aus aller Welt wieder gesammelt wird und Gott sie ins Heilige Land zurückschickt. Das hieße, dass dann als Landbund bedeutet, dass dem Volk Israel wieder das Land zukommen wird, das Mose damals alles betreten hatte und Gott dem Volk Israel zugedacht hatte.
Ist es so gemeint, oder habe ich das nun total missverstanden???

Meine Fragen oben sind noch offen und ich habe noch eine neue. Sind der Berg Sinai und der Berg Horeb der selbe Berg?
Nach 2. Mose 19,18 wurden die Gebote Mose auf dem Berg Sinai gegeben und nach 5. Mose 5,2 war es der Berg Horeb. ??

heidi

Heidi
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge: 2112
Anmeldedatum: 30.09.08
Ort: NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Ralf-Peter am Mi 09 Jun 2010, 17:54

Hallo Heidi,

Deine eine Frage kann ich beantworten. Der Sinai und der Berg Horeb sind ein und derselbe Berg.

Aber Ottos Ausführungen äääähhhh ich versteh nur Bahnhof confused confused

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge: 597
Anmeldedatum: 06.04.10
Alter: 42
Ort: Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Ralf-Peter am Mi 09 Jun 2010, 18:05

Ich hab jetzt nochmal hier eine Erklärung aus dem Waalvord-Bibelkommentar:

Manche sehen diesen Vers als eine Einführung in die vierte Rede Moses an, die in Kapitel 29 beginnt, aber wahrscheinlich beschließt er die Bundeserneuerungszeremonie in Moab. Diese Sicht wird auch vom hebräischen Text wiedergespiegelt, der diesen Vers als 28, 69 und nicht als 29, 1 (wie manche Übersetzungen) zählt. Die Worte, der Bund ... in Moab, als Zusatz zu dem Bund, den er mit ihnen am Horeb geschlossen hatte, haben für manche den Eindruck erweckt, dass es sich hier um einen besonderen Bund (z. B. einen palästinensischen Bund), als Zusatz zum mosaischen Bund handelte. Die Worte sollten allerdings nicht auf einen neuen Bund hinweisen, sondern auf die Erneuerung des mosaischen Bundes, der am Horeb geschlossen worden war. Moses vierte Rede führt keine neuen Bundesbestimmungen ein, sondern behandelt nur solche, die in den anderen Reden nur noch nicht ausdrücklich erklärt worden waren. So wiederholt 5. Mose 29-30 die Einzelheiten des Bundes, die in den vorherigen Kapiteln niedergelegt worden waren.

Also eigentlich genau das, was ich vorher schon schrieb.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge: 597
Anmeldedatum: 06.04.10
Alter: 42
Ort: Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Ralf-Peter am Mi 09 Jun 2010, 18:43

Eva schrieb:
Ich fang mal bei deiner letzten Frage an, Heidi:
Mose zerbricht die Gesetzestafeln - steht in 2.Mose 32,15-20
und die neuen Tafeln gab es - in 5.Mose 10, 1-5.

Hallo Eva,
die neuen Tafeln gibt 's aber schon im 2. Mose 34, offensichtlich ist 5. Mose so etwas wie eine Bundeserneuerung, also nochmal eine eindringliche Wiederholung der Worte, die bereits im 2. Mose geschehen waren.

Deshalb komm ich auch mit Ottos Abhandlungen nicht klar, meiner Meinung nach gabs keinen neuen Bund außer den Bund des Gesetzes mit dem Volk Israel.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge: 597
Anmeldedatum: 06.04.10
Alter: 42
Ort: Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Gast am Mi 09 Jun 2010, 19:07

Gott hat mit Israel 8 Bünde geschlossen:
1. Der Paradies resp. Eden- Bund.
2. Der Adam- Bund
3. Der Noah- Bund
4. Der Abraham- Bund
5. Der Mose- Bund
6. Der Land- Bund
7. Der David- Bund
8. Der Haus -Israel und Haus - Juda Bund (der neu Bund)
Der Land-Bund ist der Bund, den Gott im Lande Moab durch Moses mit dem Volke Israels schloss. Das Land Moab ist das Land östlich des Sees Genesareth.
Zu den weiteren Ausführungen mache ich es mir jetzt einfach und kopiere Euch gleich mal den Fruchtenbaum Vortrag, bzw. den schriftlichen, aus dem ich meine Weisheiten her habe:
http://www.bibelkreis.ch/themen/oekonom.htm

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Ralf-Peter am Mi 09 Jun 2010, 19:14

Hallo Otto,

und mit dem Landbund habe ich deswegen meine Schwierigkeiten, da Mose im 5. Buch so etwas wie einen Bundeserneuerungsgottesdienst hält, dass heißt, er erinnert die Israelieten an den Bund Gottes, der am Horeb geschlossen worden war, im Kapitel 28 wiederholt er doch alles genau, wie es schon im Exodus geschrieben steht (2. Mose 32-34). Der Vers 69 ist sozusagen Abschluss des "Gottesdienstes zur Erinnerung". Von daher kann ich das nicht wirklich nachvollziehen.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge: 597
Anmeldedatum: 06.04.10
Alter: 42
Ort: Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Ralf-Peter am Mi 09 Jun 2010, 20:40

Also,

ich hab das ganze, was Fruchtenbaum geschrieben hat jetzt mal auseinander sortiert und komme zu folgendem Schluss:

Laut Fruchtenbaum gibt es einen einseitig von Gott beschlossenen Landbund, der in den folgenden Kapiteln so etwas wie eine Vorschau auf die Geschichte Israels abhandelt und sich dann im 1000jährigen Reich erfüllen wird, wenn Jesus die Grenzen des Landes Israels so festlegt, wie er dass von jeher geplant hatte. Dort wird er dann regieren.

Ich hoffe, ich hab das jetzt so richtig verstanden.

Liebe Grüße
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge: 597
Anmeldedatum: 06.04.10
Alter: 42
Ort: Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Die Bünde mit Israel

Beitrag  Günter am Mi 09 Jun 2010, 20:53

Nur mal so, am Rande des Themas:

Heidi schrieb:
Und wo steht nochmal die Geschichte, in der Mose die ersten Steintafeln kaputt geworfen hat? Und wo, dass es dann neue Steintafeln gab?
5. Mose 10, 1-5:
Zu derselben Zeit sprach der HERR zu mir: Haue dir zwei steinerne Tafeln zu wie die ersten ..... so will ich auf die Tafeln die Worte schreiben, die auf den ersten waren, die du zerbrochen hast; und du sollst sie in die Lade legen.


Das wäre mal eine Reliquie für die katholische Kirche, die ich mir auch ansehen (und fotografieren) würde: zwei Steintafeln mit der persönlichen Handschrift Gottes. Aber vermutlich ist die Bundeslade mit den beiden Gesetzestafeln nicht ohne Grund unauffindbar!


Viele Grüße und Gottes Segen,


<°)))>< Günter

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge: 1112
Anmeldedatum: 01.10.08
Ort: Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Forenbefugnisse:
Sie können in diesem Forum nicht antworten