Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Neueste Themen
» Christliche Teestube in Velbert hat eröffnet!
von Heidi Fr 19 Jan 2018, 21:36

» Vergeben leicht gemacht
von budde harald Fr 19 Jan 2018, 21:11

» Flüchtlinge
von UriKulm Fr 19 Jan 2018, 18:53

» Phil. 3,17-19 Feinde des Kreuzes
von UriKulm Fr 19 Jan 2018, 15:27

» Frage zu den Opfern im AT
von Heidi Do 18 Jan 2018, 13:56

» Frage zu Joh. 11,33.38 (Lazarus): da ergrimmte Jesus
von Eliah Di 16 Jan 2018, 16:22

» Jahreswechsel 2017/18
von Heidi Di 02 Jan 2018, 18:30

» - Zitate -
von Heidi Di 02 Jan 2018, 18:28

» Geld investieren
von Heidi So 31 Dez 2017, 20:11

» 1. Petrus 3,19 und 4,6 Jesus predigt den "Toten"?
von UriKulm Fr 29 Dez 2017, 12:32

» Frage zum Vater unser
von Henoch Do 28 Dez 2017, 22:54

» Weihnachtsgrüße
von budde harald Mo 25 Dez 2017, 20:35

» Das ungeliebte Weihnachtsgeschenk
von budde harald Mo 25 Dez 2017, 20:07

» Kann ein Gläubiger wieder verloren gehen?
von Henoch Mo 25 Dez 2017, 00:24

» Emmaus Bibelkurs-App
von Harald So 24 Dez 2017, 20:25

» Meine Waschmaschine...
von Eliah So 24 Dez 2017, 18:51

» Haralds Weihnachtsgeschenk
von Harald So 24 Dez 2017, 18:16

» Eingeholt...
von Heidi Mi 20 Dez 2017, 15:52

» Psalm 22
von Eliah Mi 20 Dez 2017, 10:55

Jahreslosung 2018


Mit freundlicher Genehmigung:
Wort im Bild Verlag und
Vertriebs gmbH

Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Beitrag  Harald am Mi 09 Jun 2010, 02:30

Hallo,

ich hörte bei einem Vortrag mal die Sichtweise, daß zunächst alle Menschen in dem Buch des Lebens aufgeschrieben sind, quasi ab Geburt oder schon vor der Geburt sogar, und Gott oder Jesus dann die Namen derer streicht, die sich gegen Jesus entscheiden.

Die andere Sichtweise ist die, daß erst Gläubige in das Buch des Lebens eingetragen werden, nachdem er sein Leben Jesus gegeben hat.
Bibelstellen dazu:
Offenbarung 3:5:
Wer den Kampf besteht, wird mit einem weißen Festgewand bekleidet werden. Ich werde seinen Namen nicht aus dem Buch des Lebens streichen, sondern mich vor meinem Vater und seinen Engeln zu ihm bekennen.
2. Mose 32:32-34:
Und nun, wenn du ihre Sünde vergeben wolltest! ... wenn aber nicht, so lösche mich doch aus deinem Buche, das du geschrieben hast. Und Jehova sprach zu Mose: Wer gegen mich gesündigt hat, den werde ich aus meinem Buche auslöschen. Und nun gehe hin, führe das Volk, wohin ich dir gesagt habe. Siehe, mein Engel wird vor dir herziehen; und am Tage meiner Heimsuchung, da werde ich ihre Sünde an ihnen heimsuchen.
Psalm 69:29:
Laß sie ausgelöscht werden aus dem Buche des Lebens, und nicht eingeschrieben mit den Gerechten!
Jesaja 4:3:
Und es wird geschehen, wer in Zion übriggeblieben und wer in Jerusalem übriggelassen ist, wird heilig heißen, ein jeder, der zum Leben eingeschrieben ist in Jerusalem:
Offenbarung 2:5:
Gedenke nun, wovon du gefallen bist, und tue Buße und tue die ersten Werke; wenn aber nicht, so komme ich dir und werde deinen Leuchter aus seiner Stelle wegrücken, wenn du nicht Buße tust.
Offenbarung 13:8:
Alle Menschen auf der Erde werden das Tier anbeten, alle außer denen, deren Namen seit Erschaffung der Welt im Lebensbuch des geopferten Lammes stehen.
fast dasselbe nochmal in Offenbarung 17:8:

hier gibt es dann mehrere Bücher, die aufgeschlagen werden ...
Offenbarung 20:12:
Vor dem Thron aber sah ich die Toten stehen, die Geringen und die Großen. Es wurden Bücher aufgeschlagen, in denen alle Taten aufgeschrieben sind. Und aufgrund dieser Eintragungen wurden die Toten gerichtet. Jeder bekam das Urteil, das seinen Taten entsprach. Gleichzeitig wurde noch ein anderes Buch geöffnet: das Buch des Lebens.
Offenbarung 21:27:
In diese Stadt wird nie etwas Unreines kommen. Wer immer wieder tut, was Gott verabscheut, wer vom Lügen bestimmt ist, wird niemals dort hineinkommen, sondern nur der, der im Lebensbuch des Lammes eingetragen ist.
Offenbarung 20:15:
Wenn also jemand nicht im Buch des Lebens eingetragen war, wurde er in den Feuersee geworfen.

Rein menschlich gedacht wäre mir die Sichtweise angenehmer, wenn in dem Buch erst mal alle drinstehen würden und quasi durch und nach ihrer eigenen Willensbekundung erst da gestrichen wurden - aber es geht nicht nach dem was mir angenehmer wäre.

Leider sind die Kommentare recht unterschiedlich, die ich im Netz dazu fand. Wie seht ihr das?

Grüße von Harald

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1700
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 57
Ort : Schwörstadt

http://jesus.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Beitrag  Günter am Mi 09 Jun 2010, 07:31

Ich habe folgende Ausarbeitung zum Thema gefunden:

Die Bücher des Lebens

Es gibt zwei andere Bücher, die für die Begegnung eines jeden Menschen mit Gott bereitliegen. Obwohl sie ähnlich sind, unterscheiden sie sich doch in wichtigen Punkten.
Das Neue Testament spricht an acht verschiedenen Stellen vom Buch des Lebens , und obwohl das Alte Testament diesen Ausdruck nur einmal gebraucht, erwähnt es dreimal ein Buch, in das Namen eingeschrieben werden. Der Psalmist besingt die Gerechten, deren Namen in »das Buch des Lebens « eingeschrieben worden sind ( Ps 69,29 ). Damit erkennen wir, dass es sich um ein Buch handelt, das die Namen der Gerechten enthält.

Offb 13,8 berichtet uns von einem ähnlichen Buch - »dem Buch des Lebens des ... Lammes.« »Das Lamm« ist zweifellos der Herr Jesus Christus, denn nur er ist »das Lamm Gottes, das die Sünde der Welt wegnimmt« ( Joh 1,29 ). Weil Christus in die Welt kam, um Sünder zu erretten und ihnen ewiges Leben zu geben, handelt es sich bei dem Buch des Lebens des Lammes um das Buch Jesu Christi, worin die Namen derjenigen eingetragen sind, die das von ihm geschenkte ewige Leben besitzen (Wahrscheinlich sind nur die Namen der Gläubigen, die nach Golgatha gelebt haben, in diesem Buch enthalten).

Der Hauptunterschied zwischen den beiden Büchern besteht darin, dass das Buch des Lebens die Namen wohl aller Menschen dieser Erde enthält, während im Buch des Lebens des Lammes nur die Namen derer stehen, die sich an das Lamm als ihren Erretter gewandt haben. Ein zweiter Unterschied besteht darin, dass in 2.Mose 32,33 von dem Buch des Lebens als dem Buch Gottes, des Vaters, gesprochen wird. Darin sind all die verzeichnet, denen Gott als Schöpfer Leben gegeben hat. Es umfasst demnach das in Psalm 69,29 erwähnte Buch, das den Registrierunterlagen des Einwohnermeldeamtes eines bestimmten Ortes durchaus ähnelt. Andererseits wird das Buch des Lebens des Lammes das Buch des Sohnes Gottes genannt ( Offb 13,8 ). Wir schließen daraus, dass dieses Buch die Namen all derer enthält, die das vom Sohn geschenkte neue Leben empfangen haben.

Der dritte und wichtigste Unterschied zwischen diesen Büchern besteht darin, dass der Name eines bestimmten Menschen zwar aus dem Buch des Lebens , nicht aber aus dem Buch des Lebens des Lammes gelöscht werden kann. In 2.Mose 32,33 sagte Gott zu Mose: »Wer gegen mich gesündigt hat, den lösche ich aus meinem Buch aus.« Es ist daher möglich, dass der Name eines Menschen aus dem Buch des Lebens entfernt wird, weil der Betreffende gesündigt hat. Anders jedoch ist es mit dem Buch des Lebens des Lammes. Offb 3,5 verheißt: »Wer überwindet, der wird so mit weißen Kleidern bekleidet werden, und ich werde seinen Namen aus dem Buch des Lebens nicht auslöschen.«

Quelle:
Tim LaHaye / Thomas Ice
Countdown zum Finale der Welt - Ein Bildführer zum Verständnis biblischer Prophetie
Ich habe jetzt nicht die Zeit, viel darüber nachzudenken, aber es liest sich plausiebel. Zu dieser Auffassung würde auch passen, dass ein wiedergeborener Christ nicht mehr verloren gehen kann.


Viele Grüße und Gottes Segen,


<°)))>< Günter

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1373
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Wird der Name...

Beitrag  Gast am Mi 09 Jun 2010, 10:41

Guten Morgen,

Ich würde es mal so sehen, wie Deine Ausarbeitung zu diesem Thema, Günther.

Der Mensch ist ein Geschöpf Gottes, zu Kinder werden wir erst durch den Heiligen Geist gemacht (Wiedergeburt).

Jesus, der Leib, wir die Glieder, ja, sogar Söhne und Töchter dürfen wir werden, das allein geschieht aber aus lauter Gnade und Barmherzigkeit unsres Gottes! Das können wir nicht machen. Ich habe 4 Jahre intensiv im Worte Gottes gesucht, bis sich der Herr mir auf wunderbare Weise offenbarte und er meinem Geist Zeugnis gab, dass ich ein Kind Gottes bin!

Wenn Christus "in uns wohnt" durch seinen Heiligen Geist, dann stehen wir im Buch des Lammes. Dann haben wir auch die Heilsgewißheit und nichts und niemand kann uns scheiden von der Liebe Christi, die in Christo Jesu ist!

Gott segne Euch!
Beate

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Beitrag  Heidi am Mi 09 Jun 2010, 16:57

Ich habe dann auch noch die Bibel und die Bücher aufgeschlagen zu diesem Thema.

Nach Off. 20,12 werden die Bücher (Mehrzahl) aufgeschlagen und die Menschen, die dort aufgeschrieben sind, werden gerichtet nach ihren Werken. In diesen Büchern könnten alle verzeichnet sein, die die Gnade Gottes ablehnten. Es sind viele Bücher, weil alle Werke von allen Menschen darin notiert sind.
Nach Mt. 16,27 wird jedem vergolten nach seinem Tun. Ich bin der Meinung, dass es in der Hölle eine unterschiedliche Strafe geben wird - aber auf jeden Fall schließt dieser sogenannte zweite Tod dann von einem Leben mit Gott aus.

Lt. Off. 20,15 wird dann noch ein zweites Buch aufgetan, nämlich das Buch des Lebens. Und wer darin nicht gefunden wird, wird in den Feuersee geworfen. Ich glaube, dass dieses zweite Buch nur noch zur Kontrolle und Bestätigung dient.

In 2 Stellen der Offenbarung lesen wir, dass Menschen vor Grundlegung der Welt im Buch des Lebens verzeichnet sind. Damit wären wir ja wieder bei der Vorherbestimmung, wer gerettet ist und wer nicht. Ich möchte mich wieder an Eph. 1,5 anlehnen, dass die Vorherbestimmung nicht auf einzelne Menschen zielt, sondern der Focus auf Jesus Christus liegt. Vorherbestimmt ist also vor Grundlegung der Welt, dass Jesus das Lamm Gottes sein wird und jeder, der an ihn glauben wird, gerettet ist.

In 2. Mose 32,32 bittet Mose tatsächlich darum, dass Gott den Israeliten vergeben möchte und statt dessen ihn selbst aus dem Buch des Lebens tilgen soll. Wir wissen, dass Gott in in 5. Mose 18,15 Jesus angekündigt hatte, dem dann zu gehorchen ist, als ein Abbild auf Mose.
Mose überbrachte die Gebote, sollte das Volk in die Freiheit führen und viele andere Gleichheiten gibt es mit Jesus - letztendlich eben die, dass Mose bereit war, für das Volk, dass er liebte, zu sterben. Das sollte mit dem Tilgen aus dem Lebensbuch gemeint sein.

Gott hat aber dann sozusagen geantwortet, dass Mose(!) das nicht kann, sondern Gott den aus dem Buch des Lebens tilgen wird, der an ihm sündigt. Es sind ja dann nur von dem eigentlichen Murrvolk, die ursprünglich auszogen, nur wenige ins gelobte Land gekommen (u.a. Josua und Kaleb(?) , (ich finde die Stelle aber nicht), die anderen sind gestorben.

Die Namen der Christen sind im Himmel - im Buch des Lebens geschrieben (Lk.10,20; Phil. 4,3) . Ob es aber wirklich eine Unverlierbarkeit gibt, wenn jemand nicht in Christus bleibt und selber absagt, weiß ich nicht genau.

heidi

PS. Übrigens wird es mit den Büchern noch schwieriger, wenn man in Mal. 3,16 vom "Gedenkbuch" liest und in Jes. 34,16 von dem "Buch des Herrn", in dem irgendwie Tiere aufgeschrieben sind. Aber möglicherweise ist das "Gedenkbuch" das Buch des Lebens aus dem alten Bund, in dem dann auch die Gerechten aus Glauben aus dem alten Bund aufgeschrieben sind. Ich weiß nicht, ob das damals so klar war, dass es für diese ein ewiges Leben gibt - und damit auch das Buch Lebensbuch heißt.

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3359
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Beitrag  Gast am Mo 14 Jun 2010, 16:12

Hallo Heidi,

vielleicht geht beides. Durch Sünde wird man aus dem Buch des Lebens ausgetragen. Unklar ist mir noch, ob man ein Bestimmtes Sündenregister haben muß, um aus dem Buch des Lebens getilgt zu werden. Solche Menschen die noch in dem Buch des Lebens stehen, hätten bei dem Gericht der Werke eine Chance.

Durch den Glauben an Jesus Christus hat jeder die Chance, in das Buch des Lebens wieder eingetragen zu werden.

Liebe Grüße Thomas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Beitrag  Heidi am Mo 14 Jun 2010, 16:30

t.weritz schrieb:Unklar ist mir noch, ob man ein Bestimmtes Sündenregister haben muß, um aus dem Buch des Lebens getilgt zu werden.

Also, wie gesagt, ich denke eher, in das Buch des Lebens wird man
e i n g e t r a g e n durch Glauben an Jesus Erlösungswerk am Kreuz.

Zu deiner Frage nach einem bestimmten Sündenregister steht in Jak. 2,10:
Denn wenn jemand das ganze Gesetz hält und sündigt gegen ein einziges
Gebot, der ist am ganzen Gesetz schuldig.


Ein Registerpunkt reicht schon.

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3359
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Beitrag  Günter am Mo 14 Jun 2010, 19:43

Heidi schrieb:Ein Registerpunkt reicht schon.
Ich hab das mal so gehört:

Die erste Sünde (Adam und Eva) hat über viele Zwischenstufen schließlich zum 2. Weltkrieg mit Millionen Toten und unvorstellbarem Leid geführt.

Deshalb kann Gott auch niemanden in den Himmel aufnehmen, der auch nur eine einzige Sünde mitbringt! Da ginge wohl alles wieder von vorne los.


Viele Grüße und Gottes Segen,


<°)))>< Günter

Edit: die Geschichte mit dem Registerpunkt hat natürlich Heidi geschrieben und nicht Thomas.


Zuletzt von Günter am Di 15 Jun 2010, 23:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1373
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Beitrag  Gast am Di 15 Jun 2010, 10:36

Hallo Forum,

ich glaube bei meinem letzten Beitrag habe ich Heidi mit Harald verwechselt. Deswegen sage ich jetzt liebe "Forum".

Ich denke, es ist hinreichend bewiesen, daß es ein Lebensbuch des Lammes gibt und alle wiedergeborenen gläubigen Christen darinstehen. Da es allerdings auch noch andere Menschen gibt, auch die vor Jesu erscheinen gelebt haben, muß es notwendigerweise auch noch ein anderes Buch geben, daß sich mit diesen Menschen beschäftigt. ´Durch Mose und David wird ein Buch des Lebens und der Gerechten genannt.
Über den Inhalt der anderenn Bücher in Off 20 wird nichts gesagt. Der Kontext legt nahe, daß es sich um Werke handelt, die darin stehen. Außerdem werden zwei Menschengruppen genannt, die einen kommen aus dem Meer ( vielleicht das Völkermeer ?), die anderen Aus demTotenreich. Einmal hat sich Gott wohl die Mühe gemacht, diese Zwei Menschengruppen voneinander zu scheiden. Außerdem macht er sich Mühe, ein Buch des Lebens aufzuschlagen, ein unnötiges Unterfangen, wenn es für alle diese Menschen, die da zum Gericht strömen keine Chance mehr gibt.
Der Glaube an Jesus Christus verschafft allein Heilsgewissheit, wie Beate richtig sagt. Wir brauchen ja auch nicht in dieses Gericht. Aber die anderen alle zu verdammen ist nicht richtig.

Liebe Grüße Thomas

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wird der Name eines Ungläubigen aus dem Buch des Lebens ausgelöscht oder wird man durch Glauben ins Buch des Lebens eingeschrieben?

Beitrag  Heidi am Di 15 Jun 2010, 16:14

t.weritz schrieb:Ich denke, es
ist hinreichend bewiesen, daß es ein Lebensbuch des Lammes gibt und
alle wiedergeborenen gläubigen Christen darinstehen. Da es allerdings
auch noch andere Menschen gibt, auch die vor Jesu erscheinen gelebt
haben, muß es notwendigerweise auch noch ein anderes Buch geben, daß
sich mit diesen Menschen beschäftigt.

Lieber Thomas,
danke, das hast du sehr gut gesagt. Jetzt ist bei mir erst der Groschen richtig gefallen.
Ich bin heute morgen beim Kaffee und Bibel noch über Hes. 18,5-9 gestolpert, wo es in Vers 9 dann letztendlich heißt: der nach meinen Geboten lebt und meine Gebote hält, dass er danach tut: das ist ein Gerechter, der soll das Leben behalten..

Ich würde das auch nicht als Werksgerechtigkeit sehen, durch die ja niemand gerettet wird, sondern als einen Gehorsam Gottes Geboten gegebenüber, die aus dem Glauben an die Existens des Gottes Israels folgte.

Und dazu passt dann vielleicht deine Danielstelle (die ich auch nochn nicht kannte). Dan. 12,1: Aber zu jener Zeit wird dein Volk errettet werden, alle, die im Buch geschrieben stehen.


Aber vielleicht ist es doch das selbe Buch - das Lebensbuch des Lammes, wo Ewiges Leben eingeschrieben ist. Nur damals hätte ja keiner verstanden, wenn da Buch des Lammes gestanden hätte.

t.weritz schrieb: Aber die anderen alle zu verdammen ist nicht richtig.
Ja, die das Evangelium nie gehört haben, werden nach den Werken gerichtet. Von denen, die das Evangelium zwar gehört haben, aber vielleicht nicht verstanden haben, weiß ich es nicht. Wir sollen den ganz Gottlosen aber warnen. Ich denke, wir predigen ja nicht die Verdammung sondern die Rettung.
Joh. 12,48:
Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht an, der hat schon seinen Richter: Das Wort, das ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage.


heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3359
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten