Wer ist online?
Insgesamt sind 7 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 6 Gäste :: 1 Suchmaschine

Eliah

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Die neuesten Themen
» Danke für den Regenbogen
von budde harald Gestern um 20:44

» Den Feind segnen, was passiert dann?
von Eliah Gestern um 07:33

» Das Buch Susanne
von Heidi Di 19 Sep 2017, 19:55

» Würde Luther wirklich diese Partei wählen, wie das Plakat sagt?
von Eliah Mo 18 Sep 2017, 07:56

» Gute Bibel?
von Eliah Sa 16 Sep 2017, 19:09

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald So 27 Aug 2017, 09:11

» Der Vorhang und die Bundeslade im Neuen Testament
von Eliah Do 17 Aug 2017, 19:49

» Viele Grüße
von Harald Do 17 Aug 2017, 00:20

» Ein sehr erfreulicher Bibelabschnitt
von Eliah Mi 16 Aug 2017, 17:09

» Jesaja 53,10 ... warum?
von Henoch Sa 05 Aug 2017, 07:49

» Das zweischneidige Schwert ...
von Eliah Do 03 Aug 2017, 17:57

» Jesus und der Islam
von Eliah Fr 28 Jul 2017, 08:37

» Wort + Wissen, Schöpfung vs. Evolution
von Harald Fr 21 Jul 2017, 23:22

» Ehe für alle
von Günter Do 20 Jul 2017, 19:11

» Werden wir Essen und Trinken im Himmel bzw. auf der neuen Erde?
von Heidi Mo 17 Jul 2017, 20:32

» Was mann nicht hören will ...
von Harald Mo 17 Jul 2017, 00:33

» Geheiligt werde dein Name (Vater Unser Gebet)
von Eliah So 16 Jul 2017, 18:37

» Toleranz ... einem liberalen Christentum
von Harald Sa 15 Jul 2017, 22:13

» Ehe für Alle – Eine Stellungnahme aus meiner Sicht als gläubiger Christ
von Harald Do 13 Jul 2017, 22:51

Du sollst heißen...der neue Name

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Du sollst heißen...der neue Name

Beitrag  Heidi am Mo 17 Okt 2011, 20:35

Gott gab manchen Personen in der Bibel einen neuen Namen, der übersetzt dann eine neue Bedeutung hatte.

So wurde aus Abram - Abraham (1. Mose 17,5)
So wurde aus Jakob - Israel ( 1. Mose 35,10)
So wurde aus Sarai - Sara (1. Mose 17,15)
So wurde aus Simon Petrus - Kephas (Joh. 1,42)

Frage: Mehr weiß ich nicht, gibt es noch mehr?

Frage: Warum bekamen nicht alle biblischen Personen neue Namen? Z.B Johannes der Täufer und Josef aus dem AT waren doch auch große Menschen der Bibel.

Nebenher...interessant ist es, dass umgekehrt auch Daniel und seine Freunde vom Kämmerer des König Nebukadnezars neue Namen bekamen und zwar mit einer Bedeutung nach d e r e n Göttern. (Dan 1,7)

Frage:
Wie versteht ihr Off. 2,17: Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt! Wer überwindet, dem will ich geben von dem verborgenen Manna und will ihm geben einen weißen Stein; und auf dem Stein ist ein neuer Name geschrieben, den niemand kennt als der, der ihn empfängt.

Frage:
Hier in einer pfingstlich charismatischen Gemeinde geben sich die Gemeindemitglieder jetzt auch neue Namen. Ist das eine neue Einlage oder ist das biblisch?

heidi





Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3273
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Du sollst heißen...der neue Name

Beitrag  Günter am Mo 17 Okt 2011, 23:00

Hallo Heidi,

ich trage mal hier etwas "Material" zusammen:

Der weiße Stein erinnert möglicherweise an die damalige Praxis, bei einer Gerichtsverhandlung durch Abgabe eines weißen Steines für Freispruch zu stimmen, während ein schwarzer Stein für Schuldspruch stand.

Quelle: Erklärungen zur Bibel (Elberfelder)
Der Sieger von Sportwettkämpfen erhielt oft als Teil seines Preises einen weißen Stein, der ihm Einlass zu den Siegesfeierlichkeiten nach dem Wettkampf verschaffte. Das kann ein Bild sein für den Augenblick, wenn der Überwinder seine Eintrittserlaubnis zur ewigen Siegesfeier im Himmel empfangen wird.

Quelle: MacArthur Studienbibel
Das sind beides außerbiblische Erkenntnisse aus biblischer Zeit, die aber doch schlüssig und passend sind. Wer den weißen Stein mit dem neuen Namen bekommt (symbolisch oder tatsächlich?), ist wohl "freigesprochen" und schon im Paradies.

Der neue Name kommt außer in Offb 2,17 mindestens noch zwei mal vor:

Jes 62,2:
Und die Nationen werden deine Gerechtigkeit sehen und alle Könige deine Herrlichkeit. Und du wirst mit einem neuen Namen genannt werden, den der Mund des HERRN bestimmen wird.


Offb 3,12:
Wer überwindet, den werde ich im Tempel meines Gottes zu einer Säule machen, und er wird nie mehr hinausgehen; und ich werde auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen der Stadt meines Gottes, des neuen Jerusalem, das aus dem Himmel herabkommt von meinem Gott, und meinen neuen Namen.


Der Mund des Herrn wird also den neuen Namen bestimmen (Jes 62,2), den der (bereits?) kennt, der ihn empfängt (Offb 2,17). Wenn der "neue Name" in der Bibel mindestens drei mal vorkommt, hat das sicher auch seine Bedeutung. Zumindest ist das ein sehr persönlicher, auf uns als Person passender Name. So wie das Gericht sehr persönlich sein wird, so wird es in unserem neuen Leben auch sehr persönlich weitergehen.

Ich habe auch schon mal die Vorstellung gehört, dass Adam und Eva einmal eine perfekte Sprache gesprochen haben, die dann bei der "Sprachverwirrung" beim Turmbau zu Babel verloren ging. Vielleicht bekommen wir diese perfekte Sprache (die auch Adam und Eva sicher nicht mühseelig erlernen mussten) wieder zurück. Und vielleicht bekommen wir deshalb unseren neuen Namen.

"Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
Ernst Bloch (1885-1977)
Vielleicht werden die Grenzen unserer Welt dann sehr viel weiter gesteckt.

Das war jetzt mal das, was mir heute noch dazu eingefallen ist. Und das waren jetzt zu viele "vielleicht", aber man darf ja mal seine Gedanken etwas fliegen lassen.

Heidi schrieb: Frage:
Hier in einer pfingstlich charismatischen Gemeinde geben sich die Gemeindemitglieder jetzt auch neue Namen. Ist das eine neue Einlage oder ist das biblisch?
Wenn die den neuen Namen aus dem Mund des Herrn nicht kennen, was man auch nicht annehmen kann, dann ist das auch nicht biblisch, sondern eher pfingstlich charismatisch. Für mich hört sich das spontan relativ sinnfrei und nutzlos an.


Viele Grüße und Gottes Segen,

<°)))>< Günter


Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1372
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Re: Du sollst heißen...der neue Name

Beitrag  Heidi am Di 18 Okt 2011, 22:07

Günter schrieb:
Jes 62,2:
Und die Nationen werden deine Gerechtigkeit sehen und alle Könige deine Herrlichkeit. Und du wirst mit einem neuen Namen genannt werden, den der Mund des HERRN bestimmen wird.

Lieber Günter,
hab vielen Dank für dein Zusammentragen von Material und den vielen Gedanken.

Zu obiger Bibelstelle aus Jesaja liefert dann Vers 4 -5 Weiteres zum neuen Namen:
Man soll dich nicht mehr nennen »Verlassene« und dein Land nicht mehr »Einsame«, sondern du sollst heißen »Meine Lust« und dein Land »Liebe Frau«; denn der HERR hat Lust an dir, und dein Land hat einen lieben Mann.
Denn wie ein junger Mann eine Jungfrau freit, so wird dich dein Erbauer freien, und wie sich ein Bräutigam freut über die Braut, so wird sich dein Gott über dich freuen.

Cooool, es scheint den neuen Namen dann zu geben, wenn man zu Gott gehört.

Man könnte nun nochmal genau prüfen, WANN der neue Name (z.b. aus Saulus wurde Paulus; aus Abram wurde Abraham, aus Jakob wurde Israel) gebeben wurde, ob das etwas mit Glauben und Demütigung zu tun hatte.

Und warum Jesus z.b den Petrus wieder mit seinem "weltlichen" Namen Simon anredete, z.B in Lk. 22,31 und Joh. 21,15

Viele Grüße
von Heidi, der Eiligen (Gute Nacht)






Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3273
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten