Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Nicht überall, wo „Bibel“ drauf steht, ist auch eine Bibel drin!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nicht überall, wo „Bibel“ drauf steht, ist auch eine Bibel drin!

Beitrag  Günter am Sa 25 Feb 2012, 07:56

Karrierebibel, Maschinenbaubibel, Windowsbibel, Golfbibel, Computerbibel, die PostScript- & PDF-Bibel, Facebookbibel, Vitaminbibel, Börsenbibel, Googlebibel, AutoCADbibel, Fußballbibel, Kochbibel, Heimwerkerbibel, Marmeladenbibel, Gourmetbibel, Taekwondobibel, Bikerbibel, ….. - Nicht überall, wo „Bibel“ drauf steht, ist auch eine Bibel drin!

Ich finde so etwas geschmacklos. Andererseits wird mit solchen Ausdrücken die Bibel zum Maß aller Dinge deklariert.

Was haltet ihr von solchen Wortschöpfungen?


Viele Grüße und Gottes Segen,

<°)))>< Günter


Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Nicht überall, wo Bibel drauf steht ist auch eine Bibel drin

Beitrag  Gast am Sa 25 Feb 2012, 08:28

Hallo Günter,

Für mich ist die Bibel "DAS WORT GOTTES", da gibt es nichts hinzuzufügen und nichts hinwegzutun!

Für mich ist es auch die "HEILIGE SCHRIFT", aus die der Heilige Geist zu uns spricht!

Diese Worte sind mir übrigens ganz fremd, die Du aufgeschrieben hast! Mir sind eher verschiedene Bibelübersetzungen geläufig!

Lasst uns lieber Schmecken und Sehen, wie freundlich der Herr ist, wohl dem, der auf ihn traut. Psalm 34,9

Liebe Grüße
Beate


Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nicht überall, wo „Bibel“ drauf steht, ist auch eine Bibel drin!

Beitrag  Heidi am Sa 25 Feb 2012, 23:34


Hier fällt mir vor allem immer eine sogenannte Grillbibel ins Auge, die fehlt noch in Günters Katalog.

Beate, was Günter aufgezählt hat, sind ganz normale Bücher zu einem weltlichen Thema, aber eben als Bibel deklariert. Wie z.B. ein Buch über Kosmetik heißen könnte: Meine Schönheitsbibel.

Bei mir rufen solche Büchernamen ein Kopfschütteln hervor - sonst nichts. Was bedeutet eigentlich das Wort Bibel? Doch sowas wie gesammelte Bücher, oder? Bibel ist doch kein eigenständiger "heiliger" Begriff, oder doch?

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3246
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Nicht überall, wo „Bibel“ drauf steht, ist auch eine Bibel drin!

Beitrag  Gast am Sa 25 Feb 2012, 23:54

Hallo zusammen,
hie eine kleine Erklärung...............
http://de.wikipedia.org/wiki/Bibel

Gottes Segen euch ...

MFG,Dennis

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Nicht überall, wo „Bibel“ drauf steht, ist auch eine Bibel drin!

Beitrag  Günter am So 26 Feb 2012, 11:45

Heidi schrieb:
Hier fällt mir vor allem immer eine sogenannte Grillbibel ins Auge, die fehlt noch in Günters Katalog.
Stimmt.

Heidi schrieb:
Was bedeutet eigentlich das Wort Bibel? Doch sowas wie gesammelte Bücher, oder? Bibel ist doch kein eigenständiger "heiliger" Begriff, oder doch?
Das Wort „Bibel“ ist nach meinem Verständnis ein „stehender Begriff“. Unter „Bibel“ versteht jeder die Heilige Schrift der Christen, egal was man auch immer aus der Semantik / Bedeutungslehre herleiten könnte.

Die „Grillbibel“ transportiert folgende Botschaft des Autors und/oder des Verlags:
„Kauft mein Buch. Das ist DAS Standardwerk über das Grillen, so wie die Bibel DAS Standardbuch der Christen ist".

„Primärliteratur“ nennt man so etwas auf Neudeutsch. Da nutzt man die Autorität der Bibel zum Verkauf des eigenen Buchs. Eigentlich ist das verwunderlich:

Kaum 5% der Deutschen haben die Bibel gelesen und wissen, was wirklich drin steht, aber jeder weiss um die Autorität der Bibel. (Trotzdem werden die Bücher auf der Bestsellerliste des Spiegel mehr gelesen). Alleine der vermeintliche Bezug zum meist wenig konkreten Wissen um die Autorität der Bibel reicht zur Verkaufsförderung völlig aus.

Da kann man, so wie Heidi, eigentlich nur mit dem Kopf schütteln.

Was machen wir Christen nun mit dieser Erkenntnis?

Boykottieren? Ignorieren? Bei der „Grillbibel“ kann man noch geteilter Meinung sein, aber
um den „Dubbel“ als DAS Standardwerk für den Maschinenbau kommt man kaum vorbei, wenn man sich beruflich ernsthaft mit Maschinenbau befassen muss.




Viele Grüße und Gottes Segen,

<°)))>< Günter

Günter
Foren Legende
Foren Legende

Anzahl der Beiträge : 1368
Anmeldedatum : 01.10.08
Ort : Rheinland-Pfalz

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten