Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Die neuesten Themen
» Frage zum Vater unser
von Henoch Gestern um 21:12

» Advent, Advent
von UriKulm Gestern um 13:23

» Lieber Gott ich habe viel zu danken ...
von budde harald Fr 08 Dez 2017, 23:05

» ´Luther - teuflisch gut`
von budde harald Fr 08 Dez 2017, 22:43

» Psalm 22
von UriKulm Fr 08 Dez 2017, 00:23

» Erkenntnis von Gott gegeben
von UriKulm Sa 02 Dez 2017, 15:47

» Eine kleine Postkarte für verfolgte Christen?!
von Heidi Mi 29 Nov 2017, 20:18

» Gebetskampagne Nordkorea
von Heidi Mi 29 Nov 2017, 19:47

» Prädestination
von Henoch Mo 27 Nov 2017, 22:58

» Der Vorhang und die Bundeslade im Neuen Testament
von Henoch Mo 27 Nov 2017, 09:20

» Joh. 6.6: Was wollte Jesus prüfen?
von fetarubil So 26 Nov 2017, 17:38

» Das Evangelium, das der APOSTEL Paulus predigte ...
von Heidi Sa 25 Nov 2017, 11:56

» - Zitate -
von UriKulm Mi 22 Nov 2017, 15:01

» Weihnachten
von Heidi So 19 Nov 2017, 16:17

» Traum vom Abschied
von budde harald Sa 18 Nov 2017, 23:59

» Danke für den Regenbogen
von budde harald So 12 Nov 2017, 09:23

» Kann ein Gläubiger wieder verloren gehen?
von Eliah Do 09 Nov 2017, 18:52

» Kann ein wiedergeborener Christ ein "Verkläger der Brüder sein?"
von UriKulm Fr 03 Nov 2017, 12:19

» Reformation
von UriKulm Do 02 Nov 2017, 22:59

Aktion anläßlich des bald erwarteten 100.000 Besuchers

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Aktion anläßlich des bald erwarteten 100.000 Besuchers

Beitrag  Harald am So 03 Jun 2012, 00:06

Hallo,

wir, Ralf-Peter und ich, denken die letzten Tage öfter daran, dass wir hier bald unseren ... 100.000 Besucher ... willkommen heißen können.

Wie die Jünger im Boot als sie in einen Sturm gerieten und erst voller Zuversicht dachten, sie werden das Kind bzw. Schiff mit ihrer Erfahrung schon schaukeln, so dachte ich das auch gelegentlich. Aber wie bei den Jüngern, so gab es dann auch während der Jahre Situationen, in denen ich nicht weiter wußte; nicht wußte, was nun richtig ist und was falsch.
Dieses Bild des Bootes, mit Jesus an Bord, ist ein faszinierendes Bild.
Wir sind nicht allein. Ansich müßten wir nie Angst haben oder uns Sorgen machen - Utopische Vorstellung, oder?
Auch unser Forum ist hoffentlich "nur" eine andere Form dieses Bootes von damals. Jesus wird immer bei, nein, IN uns sein und bleiben.

Für mich ist es Gnade und nichts anderes, wenn Menschen hier im Forum "Only Jesus-Jesus allein!" hoffentlich etwas davon erfahren, wie sehr Gott die Menschen liebt und was ER für DICH und mich getan hat.

Runde Zahlen sind ja immer ein Grund zum Feiern - und je höher, desto erstaunlicher (anders als bei Geburtstagen Smile ).

ABER noch viel mehr ist es Anlaß zur Dankbarkeit ... JESUS CHRISTUS, unserm HERRN und HEILAND gegenüber.

Darum ist es mir wichtig, zuallererst JESUS die Ehre zu geben und den DANK dafür
- daß ER unser Forum behütet hat,
- daß ER die Wellen geglättet hat, wann immer die Wogen hochschlugen.

Johannes 3:16+17:
Denn also hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, auf daß jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, auf daß er die Welt richte, sondern auf daß die Welt durch ihn errettet werde.
Wir können uns keine Liebe erkaufen, auch nicht die Liebe Gottes. Die Liebe wird uns geschenkt, auch von Gott - durch JESUS!
JESUS hat es das Leben gekostet, an unserer Statt! Dies hat JESUS für jeden getan, der das in Glauben annehmen möchte.
JESUS drängt sich niemand auf, es ist DEINE Entscheidung, sofern DU sie noch nicht getroffen hast.

Jesus beschenkt uns/mich täglich mit Seiner Liebe, Seiner Güte, Seiner Gnade, Seiner Geduld ...
Anläßlich des Jubiläums möchte ich jeden, der Interesse daran hat, auch mit einem kleinen Präsent erfreuen.
Du kannst Dir also entweder eine Bibel, eine DVD, eine CD oder ein Buch kostenlos aussuchen und zuschicken lassen.

Also entweder diese Bibel ... :

Elberfelder Bibel 2006 Standardausgabe - für die Gemeinde - Sonderausgabe
Diese Standardausgabe in Hardcover-Umschlag illustriert ist mit neuer Rechtschreibung und hat einen 44-seitigen lexikalischen Anhang mit Stichworterklärungen zu den wichtigsten Begriffen der Bibel. Zur besseren Lesbarkeit wurde zudem ein neues, benutzerfreundliches Layout mit neuer Typographie entwickelt. Die Vielzahl der Parallelstellen - eine besondere Spezialität der Elberfelder Bibel - wurde aus Gründen der Übersichtlichkeit in die Mittelspalte platziert.

Die bewährte Elberfelder Bibel 2006 besticht einerseits durch ihre Nähe zum Grundtext und andererseits durch ihre sehr verständliche Sprache.

Oder eine dieser DVD´s ... :

8 Minuten die dein Leben verändern können
Ausgehend von der Frage nach dem Sinn des Lebens fasst dieser neue evangelistische Kurzfilm die Botschaft der christlichen Heilsgeschichte in 8 Minuten zusammen.
Der Zuschauer wird durch eindrucksvolle Aufnahmen herausgefordert über Bestimmung und Schuld seinem Schöpfer gegenüber nachzudenken.
Deutlich wird aufgezeigt, dass nur durch die Annahme des Stellvertretenden Opfers Jesu die Verbindung zu Gott wiederhergestellt werden kann. Ein jeder wird eingeladen seinem Leben in der Nachfolge Jesu einen Lebenssinn mit Ewigkeitswert zu geben.

DVD, Papphülle, Laufzeit: 8 Minuten.
6000 Punkte für den Himmel Bist du bereit für die Ewigkeit?
Herr Weber ist ein ganz normaler Mensch. »Tue recht und scheue niemand! « ist sein Lebensmotto – und damit kann er ganz gut leben. Doch eines Tages findet er sich vor der Himmelspforte wieder und muss beweisen, ob er tatsächlich gut genug ist für den Himmel. Ein aufwühlender, hervorragend gespielter und gefilmter evangelistischer Kurzfilm, ausgezeichnet geeignet als Einstieg für evangelistische Hauskreise, Freizeiten und sonstige evangelistische Aktionen. Mit kurzem evangelistischen Inlay.

Video-DVD, Papphülle, Laufzeit: 18 Minuten.
Entscheidung des Lebens Wer sitzt eigentlich neben dir?
Was wäre, wenn dein Leben morgen zuende wäre? Oder das deiner Mitmenschen? Was würdest Du heute anders machen?
Zwei bewegende Kurzfilme greifen diese Fragen auf und regen zum Nachdenken an: über das eigene Leben und das, was uns danach erwartet.
Abgerundet wird die DVD durch den zum Thema passenden Vortrag ''Gibt es ein Leben nach dem Tod?'' von Prof. Werner Gitt.
2 Kurzfilme (8 Min.) + 67 Min. Vortrag

Oder eine dieser CD´s:

"Tony Anthony - Den Tiger zähmen" Eine wahre Geschichte
Tony Anthony ist vier Jahre alt, als er gewaltsam entführt und von seinem chinesischen Großvater unter unvorstellbaren Strapazen zum erfolgreichen Shaolin-Kämpfer ausgebildet wird. Als Meister des Kung-Fu erkämpft er einen dreifachen Weltmeister-Titel.
Seine Unbezwingbarkeit öffnet ihm eine Karriere als Bodyguard in höchsten Prominentenkreisen. Doch dann verwandelt ein tragischer Schicksals-Schlag den disziplinierten Beschützer in einen brutalen Kriminellen. Seine Verrohung bringt ihn schließlich ins finstere Zentral-Gefängnis von Nikosia (Zypern). Aber gerade hier, wo alle Hoffnung verloren scheint, lernt Tony jemanden kennen, der aus dem ungezähmten Tiger einen Mann voller Erbarmen macht.
Ein Hörbuch in leicht gekürzter Fassung nach dem gleichnamigen Buch, gelesen von Siegfried Lachmann.
Hörbuch, 1 MP3-CD, Laufzeit: 311 Minuten.
"Wie werde ich Christ / Was ist Sünde" gesprochen von: Wolfgang Dyck
1. Die zehn Aussätzigen sind ein Beispiel dafür, wie ich heute Gott finden und bei Ihm bleiben kann.
2. Nur die Bibel gibt richtige Antworten auf diese wichtigen Fragen. Ohne zu beschönigen, zu verharmlosen deckt Wolfgang Dyck das größte Übel des Menschen auf. Wo finde ich Rettung?
"Zehn Argumente für den Unglauben?!" gesprochen von: Werner Gitt
Bei Gesprächen über den Glauben werden auffälligerweise weltweit immer wieder dieselben Gegenargumente vorgebracht. Sie dienen manchmal dazu, den Unglauben zu rechtfertigen; oft aber sind es verständliche Einwände, die darum einer Klärung bedürfen. Zu den häufigsten Stolpersteinen in unserer Zeit gehören z. B.: Die Bibel ist doch auch nur von Menschen geschrieben – Der Mensch stammt vom Affen ab – Es gibt doch so viele Religionen – Viele haben das Evangelium nie gehört – Die Christen sind auch nicht besser – Mit dem Tod ist alles aus. Die Fragen der Kritiker werden ernst genommen, und auf zehn der meistgenannten Einwände wird aus biblischer und wissenschaftlicher Sicht eingegangen.
"William MacDonald - Das große Finale" gesprochen von: Jan Primke
Früher oder später wird jeder denkende Mensch mit einigen existenziellen Fragen konfrontiert:
• Ist dieses Leben alles?
• Oder gibt es ein Leben danach?
• Kann man sich darauf vorbereiten?
• Hat unser Leben überhaupt irgendeinen Sinn?
• Was passiert mit unserer Seele – ist sie unsterblich?
Die Antworten werden Sie in diesem Hörbuch finden – wenn Sie sich ein wenig Zeit dafür nehmen …

Ein Hörbuch nach dem gleichnamigen Buch
"William MacDonald - Nichts für schwache Nerven" gesprochen von: Rüdiger Klaue
Ein Blick in die Zukunft
»Es wird sich Nation gegen Nation erheben.« »Ihr werdet von Kriegen und Kriegsgerüchten hören.« »Die Menschen werden selbstsüchtig sein, geldliebend, hochmütig, lieblos, unenthaltsam, das Gute nicht liebend.«
Etwas altertümlich formulierte Schlagzeilen der BILD-Zeitung? Nein! Zitate, die bereits über 2000 Jahre alt sind und nichts von ihrer Aussagekraft verloren haben. Das Buch, das unsere heutige Zeit so treffend beschreibt, ist die Bibel. Sie ist aktueller als jede Tageszeitung. In welcher Zeit leben wir? Es hat noch nie eine Zeit gegeben, in der so vieles darauf hindeutete, dass wir in den letzten Tagen leben. Was teilt uns die Bibel über diese Zeit mit, und was müssen wir tun?

Oder eins dieser Bücher:

"Demut" Die vergessene Tugend von Wayne A. Mack
Diese äußerst wichtige und dazu noch sehr preisgünstige Neuerscheinung behandelt ein Hauptübel, an dem wir alle leiden, über das wir aber wenig sprechen und das in unserer Verkündigung selten thematisiert wird.
„Der Stolz ist das Kleid der Seele - als erstes angelegt, als letztes abgelegt!“

Der erfahrene Seelsorger und Autor definiert Stolz und Demut auf der Grundlage der Bibel und zitiert zu diesem Thema sehr hilfreiche Auszüge und Zitate aus Predigten vor allem von C.H. Spurgeon, aber auch aus Werken von Jonathan Edwards, John Newton, John Bunyan, C.S. Lewis und anderen Autoren.
Das Hauptziel des Buches ist, dem Leser praktische Hilfen zu zeigen, wie man den Stolz ablegen und in der Demut wachsen kann. Dazu gibt es nach jedem Kapitel Übungsaufgaben und Fragen, die das eigene Leben im Licht Gottes bewerten helfen.
"... und die anderen Religionen?" von Werner Gitt
Dieses Buch behandelt einige ''heiße Eisen'', die immer wieder zu bewegten Diskussionen führen:

- Es gibt so viele Religionen. Sind alle falsch, gibt es eine richtige, oder führen letztlich doch alle zum Ziel?

- Die Menschen anderer Religionen meinen es doch auch ehrlich. In Aufrichtigkeit verrichten sie ihre Gebete und Opfer und vertrauen fest auf ihre Religion. Das muss Gott doch auch sehen. Wenn Gott ein Gott der Liebe ist, muss er dann nicht alles Bemühen anerkennen?

- Unsere heutige Zeit ist von Verständigung und Toleranz geprägt. Sollte das nicht auch zwischen den Religionen gelten, so wie es schon Friedrich der Große (1712-1768) vertreten hat: ''Jeder soll nach seiner eigenen Fasson selig werden.''? Ist das Evangelium nicht höchst intolerant, wenn es alle anderen Wege verwirft und immer noch einen Ausschließlichkeitsanspruch aufrechterhält

Diese Fragen gehören zu den am häufigsten gestellten, wenn es zu Glaubensgesprächen kommt. Wir brauchen echte Antworten, die uns durchhelfen. Der Verfasser legt eine gründliche, biblisch fundierte Arbeit vor, die in diesem Spannungsfeld Ausrichtung ermöglicht
"Überwinden in Bedrängnissen und Ängsten" von Rudolf Ebertshäuser
Wir alle erleben als Kinder Gottes immer wieder Bedrängnisse und Anfechtungen, Nöte und Ängste. Das gehört zum Leben des Glaubens dazu; unser himmlischer Vater hat es in Seiner Weisheit so geordnet, daß wir in dieser Welt noch solchen Herausforderungen ausgesetzt sind. Dieses kleine Büchlein enthält zwei biblische Betrachtungen, die uns im Umgang mit Bedrängnissen und Ängsten ermutigen und stärken sollen.
"Warum?" Gibt Gott denn keine Antwort?
Ängste?
Unglücke?
Krankheiten?
Naturkatastrophen?
Erdbeben?
Sterben?
Kriege?

Gibt Gott denn keine Antwort?

So fragen wir doch, wenn wieder irgendwo auf dieser Weit etwas Schlimmes passiert. Wir können es nicht fassen, dass Gott einfach dazu schweigt. Ihm kann doch unser Schicksal nicht gleichgültig sein!
Ist es auch nicht! In der Bibel hält Gott uns Antworten bereit, wie Beispiele aus dem Leben eindrücklich zeigen.
"Ja, aber ..." Fragen, Einwände und Antworten zu Gott und der Welt von Hartmut Jaeger
Hat das Leben überhaupt einen Sinn? Kann man wissen, dass es Gott gibt? Wie kann Gott all das Leid zulassen? Was soll ich mit Jesus Christus anfangen? Wie werde und bleibe ich glücklich und zufrieden? Wie soll es in Zukunft weitergehen?
Auf diese und andere Fragen gibt der Autor klare und praktische Antworten. Wer auf der Suche nach sinnerfülltem Leben ist oder gute und einleuchtende Argumente für den Glauben sucht, der bekommt hier eine Hilfe an die Hand, die ihn darin bestärkt, sich zu Gott hinzuwenden und an ihm festzuhalten
"Wie wird es in der Hölle sein? (wahlweise auch als Hörbuch)" von Hans-Werner Deppe
Mittelalter und moderne Theologie haben uns viele falsche Vorstellungen über die Hölle beigebracht. Aber was sagt die Bibel, was sagt Jesus Christus wirklich über die Hölle?
Dieser Frage geht das vorliegende Buch nach und stellt dabei fest, dass Jesus über kein anderes Thema mehr gesprochen hat als über die Hölle und das Gericht. Die Hölle war fester Bestandteil seiner Hauptbotschaft. Von allen biblischen Aussagen zur Hölle sind Jesu Worte die deutlichsten. Jesus hat keinen weichen, ewig lächelnden Gott verkündigt, sondern vor Gottes gerechtem Zorn gewarnt und ihn als den verkündet, der ''Seele und Leib verderben kann in der Hölle'' (Matthäus 10,28).
Während dieses Buch verbreitete falsche Vorstellungen von der Hölle ausräumt, bezieht es sich allein auf die Bibel als sichere Auskunft über den Ort der Verdammnis und trägt die biblischen Details - viele aus Jesu eigenem Mund - zu einem furchtbaren Gesamtbild zusammen. Aufkommende Fragen werden beantwortet und auch der Ausweg vor der Hölle aufgezeigt.

Aus dem Inhalt:
- Die verdrängte Wahrheit
- Falsche Vorstellungen von der Hölle
- Gericht und Hölle im Alten Testament
- Wie wird es in der Hölle sein?
- Wer wird in der Hölle sein?
- Weitere Fragen zur Hölle
- Erweiteter Bibelstellenindex

Wer Interesse an einem der Sachen hat, möge Ralf-Peter oder mir zwischen 04.06. + 11.06. entweder eine PN mit Namen und Adresse (für Mitglieder), oder eine email (für Gäste) schicken, an:

OnlyJesus.Jesus.allein@gmail.com (Ralf-Peter) oder an:
OnlyJesus-Jesusallein@arcor.de (Harald)

DANKE Euch allen
für Eure rege Teilnahme hier,
sowie allen Gästen
für ihr Interesse.

Der Herr möge dieses Forum weiter segnen!
Es ist nicht so wichtig, daß wir täglich möglichst viele Besucher haben. Mögen wir nie den Einzelnen übersehen. Gott freut sich so sehr über EINEN, der zu IHM findet ...


Lukas 15:7:
Ich sage euch, also wird Freude sein im Himmel über einen Sünder, der Buße tut, mehr als über neunundneunzig Gerechte, die der Buße nicht bedürfen
In IHM verbunden
Ralf-Peter und Harald (der Verfasser dieses "Bretts")

PS: Bei einer "Bestellung" werden wir eure Adresse nicht weitergeben, auch nicht aufheben oder speichern.
Ich muß die Sachen nach der Aktion erst noch bestellen, es kann also schon 2 Wochen dauern, bis ihr euer Geschenk habt. Ich versuche diese Geschenke dann zu einem guten Preis zu bestellen. Sollte das wider erwarten wegen zwischenzeitlichem Ausverkauf nicht mehr möglich sein, besteht (leider) kein Anspruch auf dieses Geschenk. Vielleicht wäre es gut, gleich einen Alternativwunsch mitanzugeben.
(Ich hoffe nicht, davon Gebrauch machen zu müssen, aber ich behalte mir das Recht vor, mir zweifelhaft erscheinende Anfragen nicht zu bearbeiten, d.h. denen dann kein Geschenk zu senden.)

Harald
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 1693
Anmeldedatum : 29.09.08
Alter : 57
Ort : Schwörstadt

http://jesus.aktiv-forum.com

Nach oben Nach unten

Re: Aktion anläßlich des bald erwarteten 100.000 Besuchers

Beitrag  Heidi am Mo 04 Jun 2012, 20:56

Lieber Harald, lieber Ralf-Peter,

danke, dass ihr uns das Forum bereit stellt und dies alles auch so ernst nehmt und wir keine Verantwortung, nur Vergnügen beim Lernen und Schreiben und Austauschen haben dürfen.
Ich finde das immer rührend, wie Harald sich von Herzen über das Forum freut und so soll es auch bleiben. Ralf-Peter ist ja neu als Admin dazugekommen, da haben wir Anderen dann auch keine Arbeit oder die Pflicht, jeden Tag, wie ihr beide doch mal ins Forum sehen zu müssen.

Schön, dass ihr das macht und es als Auftrag von Gott seht!

Reichlichen Segen dafür und welch eine liebe Idee mit den Geschenken für uns. Ich greife dann mal öffentlich zu und erbitte mir die DVD: 8 Minuten, die ein Leben verändern. Ich habe es bei you toube angesehen, es ist ein schöner intensiver kleiner evangelistischer Film.
Ich habe vor, den meinem Vater auf seinem DVD vorzuspielen - er glaubt ja immer alles gern, was aus seinem Fernsehkasten kommt...vielleicht geht auch das mal. Oder in der Hoffnung, dass wir mal wieder einen neuen Bibelkreis haben, eine kleine Auflockerung zwischen dem Blättern ist auch gut.

heidi









Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3317
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Aktion anläßlich des bald erwarteten 100.000 Besuchers

Beitrag  Heidi am Mi 10 Okt 2012, 18:40

Heidi schrieb:
Reichlichen Segen dafür und welch eine liebe Idee mit den Geschenken für uns. Ich greife dann mal öffentlich zu und erbitte mir die DVD: 8 Minuten, die ein Leben verändern. Ich habe es bei you toube angesehen, es ist ein schöner intensiver kleiner evangelistischer Film.
Ich habe vor, den meinem Vater auf seinem DVD vorzuspielen - er glaubt ja immer alles gern, was aus seinem Fernsehkasten kommt...vielleicht geht auch das mal. Oder in der Hoffnung, dass wir mal wieder einen neuen Bibelkreis haben, eine kleine Auflockerung zwischen dem Blättern ist auch gut.

heidi

Es kam dann ganz anders mit der DVD.
Vor ein paar Wochen war ich in einem großen "Allesmarkt", den ich wegen der Entfernung selten mal aufsuche zum Einkaufen und fuhr mit der Rolltreppe runter in die Tiefgarage. Am Ende der Rolltreppe stand aufgelöst eine Ausländerin und guckte hilfesuchend um sich herum. Ich fragte sie, ob sie Hilfe brauche und verstand mühsam, dass sie "einen kleinen Computer" verloren habe. Ich versuchte ihr zu erklären, dass sie am besten mal bei der Information des Marktes frage, ob etwas abgegeben wurde - aber sie verstand es nicht. Also bin ich wieder hoch mit ihr und sie sagte auf der Rolltreppe dann immerzu "Mein Gott, mein Gott!" Ich meinte dann, das ist genau die richtige "Adresse" und schickte innerlich auch schon einen Gedanken an meinen Gott los. An der Information dann die große Erleichterung, jemand hatte den Laptop abgegeben. Sie fing dann an zu weinen, weil der ganze Stress dann abfiel und ich kramte in meiner Handtasche, ob ich nicht noch was christliches zum Lesen fand und fand nur ein kleines gedrucktes Kreuz, was ich ihr gab. Wir gingen dann zusammen zum Ausgang und andere Ausländer wunderten sich, warum die ausländische Frau an meiner Seite so aufgelöst weinte und fragten, was da los ist. Ich habe irgendwie auf die Schnelle was von Gebet von meinem Gott und Gebetserhörung und ihrem Gott gesagt und dass alles in Ordnung ist und dann fuhr ich wieder runter zur Tiefgarage und die junge Frau ging komischerweise oben zur Straße zur Bahn - komisch deshalb, weil ich sie ja erst in der Tiefgarage traf. Dann erst fiel mir ein, dass ich im Auto verschiedene ausländische Neue Testamente und Hefte hatte und so rannte ich zum Auto und rannte wieder hoch, aber die Frau war weg. Auf einmal sprach mich dort ein Farbiger von einem Saftstand an und fragte, was ich da gesagt hätte mit meinem Gott und ihrem Gott. Ich habe ein bisschen vom Evangelium erklärt und staunte, dass er so sehr viel aus der Bibel wusste und er meinte, er hätte die Bibel auch gelesen und einige Dinge in der Bibel entdeckt, die frauenfeindlich oder widersprüchlich wären, aber er würde an keinen Gott glauben...ob ich nächsten Tag bitte aber mit der Bibel kommen könnte, er würde dann seine Bibel auch mitbringen. Also, ich hatte keine große Lust, ein Gespräch über Widersprüche und Gottlosigkeit zu führen und versprach es lieber nicht.
Zu Hause angekommen stellte ich dann fest, dass ich an der Information beim Taschekramen meinen Kaffee für 6,49 Euro vergessen hatte und so sah ich das mal als Wunsch und Wille Gottes und bin tags drauf also doch wieder hin - mit der Bibel und mit einem Buch "Wer ist Jesus" und Haralds Geschenk DVD "8 Minuten" "bewaffnet" - aber mit flauem Gefühl im Magen und Unwillen...zuerst. Er wollte das Buch nicht haben, das kostete zu viel Zeit, daher war die DVD dann mit ihren 8 Minuten genau das Richtige!!! - und wurde angenommen. Bitte an Harald hier um sein Gebet hierfür.
Die Bibeldiskussion war dann total angenehm! Also, ich muss sagen, es war ein richtig gutes, ruhiges und langes Gespräch über den Glauben und auch über Fragen, z.B. ob Frauen (auch von islamischer Seite beleuchtet) ein Tuch tragen sollten oder nicht. Solche interssierten "Bibelschüler" wünschte ich mir mehr.
Dann bin ich nochmal in den Laden und plötzlich sprach mit ein anderer afrikanischer Mann an und meinte, er habe gesehen, dass ich eine Bibel gehabt hätte und mit dem Mann vom Saftstand sprach. Im ersten Moment dachte ich: "Oh weia, jetzt gibts gleich Ärger." Aber wie groß war die Freude, als sich dieser Mann dann auch als Christ vorstellte und sich freute, dass er endlich mal jemanden mit Bibel dabei sah. Wir sprachen dann noch über unsere Kinder, Jesus und den schmalen Weg, den wir gehen müssen und unsere Kinder am besten auch und so fand alles einen frohen und gelungenen Abschluss. Mein Kaffee wurde an der Information auch verwahrt.

Alles fügte sich dann beginnend mit einem verlorenen Laptop zusammen zu einem schönen "Stück", wo vielleicht und hoffentlich jemand ein paar Antworten bekam, der sich schon mal auf die Suche nach Gott in der Bibel gemacht hatte.

viele grüße heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3317
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Aktion anläßlich des bald erwarteten 100.000 Besuchers

Beitrag  Gast am Mi 10 Okt 2012, 20:15

cheers cheers cheers Gottes Segen dir ,Heidi.... tolle führung dank unserem Gott

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum antworten