Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 69 Benutzern am Di 15 Sep 2015, 08:23
Besucher

counteronline.de

Fleisch essen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Fleisch essen

Beitrag  Heidi am So 01 Jul 2012, 17:58

Weiß jemand, warum Gott im Paradies zunächst gesagt hatte, dass die Menschen sich von allem grünen Kraut und Früchten ernähren sollten (1. Mose 1,29) und nach der Sintflut sagte Gott zu Noah (1. Mose 9,3), dass dem Menschen nicht nur dies als Speise dienen sollte, sondern auch alles, was sich regt (also eben auch Tiere).

heidi

Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3310
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fleisch essen

Beitrag  Ralf-Peter am So 01 Jul 2012, 19:16

Hallo Heidi,

ich denke, dass auch hier ein Hinweis bereits auf Jesus vorhanden ist. Wenn man die Geschichte in der Bibel verfolgt, so geschah das erste Tieropfer bereits nach dem Sündenfall von Adam und Eva. Hier sagte Gott schon ganz klar, dass Sünde immer mit Blut gesühnt werden würde. Als dann Noah die Arche verließ, wurde den Menschen erlaubt Fleisch zu essen. Auch hier denke ich, dass es ein weiterer Hinweis darauf ist, dass Jesus einmal sein Fleisch und sein Blut als Opfer darbringen würde. Jesus drückt es dann später so aus: Wer nicht mein Fleisch ist und von meinem Blut trinkt, der hat keinen Anteil an mir.

Die Bibelstelle fällt mir grad nicht ein, vielleicht kann sie ja noch jemand raussuchen.
Sicher bin ich mir hier allerdings auch nicht, ob das damit im Zusammenhang steht. Ich nehme es nur an, weiß aber nicht, ob das richtig ist.

LG
Ralf-Peter

Ralf-Peter
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 06.04.10
Alter : 46
Ort : Lotte - NRW

Nach oben Nach unten

Re: Fleisch essen

Beitrag  Heidi am Mo 02 Jul 2012, 17:21

Ralf-Peter schrieb:Auch hier denke ich, dass es ein weiterer Hinweis darauf ist, dass Jesus einmal sein Fleisch und sein Blut als Opfer darbringen würde. Jesus drückt es dann später so aus: Wer nicht mein Fleisch ist und von meinem Blut trinkt, der hat keinen Anteil an mir. Die Bibelstelle fällt mir grad nicht ein, vielleicht kann sie ja noch jemand raussuchen.

Die Bibelstelle ist Joh. 6,53-54. Gemeint ist dort, dass wir Jesus ganz in uns aufnehmen müssen. Anders geht es ja nicht - und die katholische Eucharistiefeier (bei der zudem nur die Pastoren vom Wein nehmen!) ist auch nicht gemeint. Sonst bedürfte es ja zu der geistlichen Wiedergeburt aus Gnade noch zusätzlich einer eucharistischen Handlung, um gerettet zu sein.

Lieber Ralf-Peter,

durch deine Antwort bin ich auf die Idee gekommen, dass ja zu Anfang die Sünde und damit der Tod nicht im Paradies war. Erst nach dem Sündenfall kam der Tod und erst nach dem Sündenfall brauchte es ein Opfer, welches dann schon auf Jesus als Opferlamm hindeutete. Ich müsste jetzt genau nachlesen, aber ich meine, einen bestimmten Teil der Opfers durften auch die Menschen verzehren. Und ohne dass Gott Tiere als Nahrung zugelassen hätte, wäre dies opfern ja überhaupt nicht möglich gewesen!

Danke für den Hinweis. Damit haben wirs, oder?

heidi




Heidi
Methusalem
Methusalem

Anzahl der Beiträge : 3310
Anmeldedatum : 30.09.08
Ort : NRW

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten